Alle Artikel mit dem Schlagwort: Review

Assassin's Creed. Abb.: Ubisoft

HD-Version von Assassin’s Creed: Rogue auf modernen Konsolen

Während die Besitzer moderner Konsolen konnten sich 2014 in den Zeiten der großen französischen Revolution in “Assassin’s Creed: Unity” geraten, erhielten die Konsolen der vorigen Generation “Assassin’s Creed: Rogue” mit der Geschichte über den ehemaligen Assasin Shay Cormac. Aber es scheint, dass sich Ubisoft darauf vorbereitet, eine HD-Version von der letzteren auf PS4 und Xbox One. Drei italienische Händler haben gleichzeitig die Seiten mit dem Spiel eröffnet: ePrice, ReluxShop und Webster. Und obwohl das Datum der Veröffentlichung des Spiels variiert, kann man davon ausgehen, dass diese Version des Projektes kann man schon gehen Anfang des nächsten Jahres kaufen. Für die besten Gewinne lesen sie den link onlinecasinoschweiz.info, und die aktuellsten Ereignisse der Spielindustrie finden Sie bei uns! Assassin’s Creed: Rogue–was kann man erwarten? In einier gekürzten Nacherzählung von Assassin’s Creed: Rogue kann es sehr einfach scheinen, dass dieses Spiel ein schweres Werk, und nicht nur ein weiteres Kapitel der alternativen Geschichte von Amerika des 18. Jahrhunderts ist. Diese Erzählung über einen Mann, vor dem die Idealen der Brüderlichkeit zerstört wurden, gilt leicht als Entlarvung des …

Noomi Rapace als beinharte Hackerin Lisbeth Salander in der schwedischen Verfilmung von "Verblendung", des 1. Teils der Millennium-Reihe. Foto: Warner

Krimi „Verfolgung“: Salander im Frauenknast

Neues Buch aus der Millennium-Reihe: Hackerin und Journalist jagen alte Eugeniker und junge Islamisten David Lagercrantz hat nun den fünften Teil der schwedischen Krimiserie um die Ausnahme-Hackerin Lisbeth Salander und den Journalisten Mikael Blomkvist vorgelegt: „Verfolgung“ ist nach “Verschwörung” bereits der zweite Band, den Lagercrantz anstelle des früh verstorbenen Stieg Larsson geschrieben hat. Scharfe Kritik übt er darin an schwedischen Behörden, die Gewaltopfern zu wenig helfen, islamistischen Fundamentalisten und alten Eugenikern.

Da ist etwas gründlch schief gelaufen: Kaum haben die amerikanischen Rebellen das deutsche Atom-U-Boot eingenommen, wird es auch schon von einer fliegenden Nazi-Festung aufgespürt. Sind Verräter an bord? Abb.: Bethesda

Wolfenstein II: Als die Nazis New York schmolzen

Vom Haudrauf zum Selbstzweifler – neuer 3D-Shooter aus der Wolfenstein-Reihe veröffentlicht Wenn US-Elitesoldat Blazkowicz irgendwo auftaucht, dann kracht es ganz gewaltig und bald liegt die halbe Stadt in Trümmern. Dieser Tradition ist das nun veröffentlichte Computerspiel „Wolfenstein II – The New Colossus“ treu geblieben. Ansonsten aber hat die 3D-Actionspielserie „Wolfenstein“ in den vergangenen 25 Jahren eine ganz erstaunliche Metamorphose durchgemacht, die archetypisch für das gesamte Genre steht.

Die DNN-News-App: Oben die Top5-Nachrichten, darunter im Kacheldesign die Rubriken mit Artikel-Voransichten. Der Knopf links oben ruft ein Konfig-Menü auf. Abb.: Bildschirmfoto DNN-News-App in der iPhone-Variante

DNN startet Nachrichten-App

Programm im Kachel-Design Dresden, 13. August 2017. Lange hat es gedauert, aber nun haben auch die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) eine zeitgemäße Nachrichten-App gestartet. Technisch funktioniert die App „DNN News“ nach dem Flip-Kachel-Prinzip. Inhaltlich spiegelt sie weitgehend die Beiträge, die auch auf der DNN-Internetseite zu finden sind. Wir haben die iPhone-Version getestet.

Lincoln Clay auf der Spur der Blut-Sekte. Abb.: Bildschirmfoto aus : Mafia III

„Mafia III – Sign of the Times“: Lincoln Clay jagt die Blut-Sekte

Neuer, spannender DLC gibt Mafia III eine Krimi-Adventure-Note Mit „Sign of the Times“ hat das Studio „Hangar 13“ einen neuen, spannenden Erweiterungspack zum Action-Spiel „Mafia III“ per Download bereitgestellt. Darin jagt Aufräumer Lincoln Clay eine rassistische Sekte, die in einer – unschwer als New Orleans wiedererkennbaren – Stadt im Süden der USA ihr mörderisches Unwesen treibt.

So spektakulär hat der Romantiker Ludwig Richter Langes "Schreckenstein" an der Elbe vor fast 200 Jahren nicht gesehen. Foto: Peter Weckbrodt

Eruptiv wie ein Vulkan

Oiger-Wochenendtipp: Museen in Dippoldiswalde zeigen starke Gemälde von Langer und von der Erde Dippoldiswalde, 4. August 2017. Dippoldiswalde mag nur eine Kleinstadt sein. Doch das dortige Lohgerbermuseum und das Museum Osterzgebirgsgalerie im Schloss verstehen es immer wieder, sehenswerte Ausstellungen zu organisieren. Expositionen, die selbst den kunstverwöhnten Dresdnern Sehenswertes zeigen. Dazu gehören derzeit Ausstellungen mit Gemälden von Langer und von der Erde.

Komm, böses Alien, es gibt Sauerstoff zum Finale - Jake Gyllenhaal als todesmutiger Astronaut. Foto: Sony Pictures

„Life“: Schleimpilz stürzt Menschen vom Evolution-Thron

Science-Fiction-Horror im Stil von “Alien” fürs Heimkino Was wäre, wenn der NASA-Roboter „Curiosity“ wirklich Leben auf dem Mars finden und es per Transportsonde gen Erde schicken würde? Sollten wir diese Sonde dann tatsächlich auf unserem Planeten landen lassen oder erst mal auf der Internationalen Raumstation ISS zwischenbunkern – für weitere Untersuchungen? Aus diesen gar nicht so abwegigen Fragen hat Regisseur Daniel Espinosa den klaustrophobischen Horror-Science-Fiction „Life“ gestrickt, der sich sichtlich bei Erfolgsstreifen wie „Alien“ und „Gravity“ bedient hat.

Trotz anspruchsvoll-stimmungsvoller Ausleuchtung geht der PC nicht in die knie. Abb.: Bildschirmfoto aus: KMSP HD

Flughafen Minneapolis: „KMSP HD“ im Flugsimulator-Test

Flightbeam wird seinem Ruf gerecht und legt mit „Minneapolis Saint Paul International“ die Messlatte für die besten Flugsimulatorszenerien erneut um einiges höher Entwickler “Flightbeam” hat sich über die vergangenen Jahre mit seinen qualitativ hochwertigen Add-On Szenerien für PC-Flugsimulationen einen Ruf erarbeitet, der es dem geneigten Hobby-Flugsimulanten erlaubt, fast blind jede neue Szenerie zu erstehen. Das Erfolgskonzept von Flightbeam scheint dabei „Klasse statt Masse“ zu sein, denn zwischen den Veröffentlichungsterminen neuer Add-Ons kann schon mal mehr als ein Jahr ins Land gehen. Eine wohltuende Abwechslung im Vergleich zu einigen anderen Add-On Entwicklern, die im Monatstakt neue Szenerien vorstellen, die dann allerdings ein und demselben Modellbaukasten zu entspringen scheinen.

Schätze aus dem Land des aufsteigenden Drachen

Das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz zeigt die erste Ausstellung über Archäologie und Geschichte Vietnams in Deutschland Chemnitz, 8. Mai 2017. In Chemnitz ist derzeit eine einzigartige Ausstellung zu sehen: „Schätze der Archäologie Vietnams“ skizziert anhand von fast 400 Exponaten die Geschichte eines Landes, dessen kultureller Reichtum noch immer oft unterschätzt wird.

In "Rogue One: A Star Wars Story" hat Felicity Jones als Jyn Erso eine der Hauptrollen übernommen. Abb.: Lucasfilm LFL 2016

Starwars Rogue One: Im Todesstern steckt der Wurm drin

Starker Starwars-Film außer der Reihe kommt nun fürs Heimkino Wer den allerersten „Starwars“-Film gesehen hat, kann sich vielleicht noch erinnern: Die Roboter 3PO und R2D2 schmuggeln die Baupläne des imperialen Todessterns zu den Rebellen und an einer Stelle sagt Prinzessin Leia wie nebenbei: Für diese Pläne sind viele gute Männer gestorben. An diesen Nebensatz hat Regisseur Gareth Edwards angeknüpft und daraus einen ganz eigenen Science-Fiction-Film jenseits der „offiziellen“ Serie gewoben: „Rogue One“ erzählt über eben diesen Bauplan-Klau, erscheint heute auf DVD und Bluray und fügt neue, faszinierende Mosaiksteine des Starwars-Universums.

Blick auf die Wolken mit aktiviertem xEnviro aus der Pilotenkanzel. Abb.: Bildschirmfoto (Jan Gütter) aus xEnviro

Im Test: xEnviro – Schönere Wolken für X-Plane

Zusatzprogramm für die Wettergötter im Flugsimulator Wie wir in unserem ausführlichen Testbericht zum eben erschienenen X-Plane 11 (Teil 1 und Teil 2) festgestellt haben, ist der neue Simulator optisch eine Wucht. Allerdings trifft das nur bedingt auf das Wetter oder jegliche andere Form der Wasserdarstellung zu. Ein gefundenes Fressen also für Entwickler und Anbieter von Zusatzsoftware. Das Prinzip kennen wir schon von Flightsimulator X (FSX) und Prepar3D (P3D). Der Simulator bietet in seiner Grundausstattung zwar eine mehr oder wenige funktionsfähige Basis. Aber wie beim Autokauf lassen sich die High-End-Simulationen nach dem Baukastenprinzip beliebig mit Add-Ons hochrüsten.

Die 757 in Tegel. Abb.: Bildschirmfoto (Jan Gütter) aus: X-Plane 11

Im Test: Laminar Research X-Plane 11

Teil 2: Sichtflug, Flugzeug- und Szenerie-Add-Ons, Fazit Im ersten Teil unseres “X-Plane 11”-Testberichts machte der neue Flugsimulator unter Sichtflugbedingungen mit Standardszenerien und -flugzeugen eine ausgesprochen gute Figur. Heute wollen wir klären, wie sich X-Plane 11 mit großen Airlinern wie von Boeing oder Airbus sowie Zusatzszenerien verhält. Diese Software von Drittherstellern stellt normalerweise höhere Anforderungen an den Simulator als das mitgelieferte Basispaket. Ebenso interessiert uns, wie es um das Ökosystem von X-Plane bestellt ist. Sind gängige und für das regelmäßige Fliegen notwendige Add-Ons und Hilfsprogramme in dem Umfang verfügbar, wie wir das von der über Jahrzehnte gewachsenen Infrastruktur bei Flightsimulator X (FSX) und Prepar3D (P3D) gewohnt sind?