Maschinenbau, News, zAufi

Neuer Chef will Theegarten-Pactec Dresden digitalisieren

Theegarten Pactec. Foto: Theegarten-Pactec

Theegarten Pactec. Foto: Theegarten-Pactec

Informatiker Plewe zum 3. Geschäftsführer beim Verpackungsmaschinenbauer berufen

Dresden, 25. März 2021. Um die Digitalisierung bei „Theegarten-Pactec“ zu beschleunigen, erweitert der Dresdner Verpackungsmaschinenbauer seine Geschäftsführung: Der 42-jähriger Informatiker Thomas Plewe wurde zum dritten Geschäftsführer neben Markus Rustler und Egbert Röhm berufen. Das hat das Unternehmen heute mitgeteilt.

Familienbetrieb sieht sich auf Wachstumskurs

Plewe soll das Familienunternehmen mit informationstechnologischen Mitteln effizienter machen sowie neue digitaler Produkte und Dienstleistungen kreieren. Sein Credo: „Theegarten-Pactec ist in den vergangenen Jahren schnell gewachsen und soll auch weiterhin auf Wachstumskurs bleiben.“

Die Mechatroniker Tom Gerstäcker (links) und Philipp Pulina richten auf diesem Archivfoto eine Geleebonbon-Verpackungsmaschine ein, die für den export bestimmt ist. Foto: Heiko Weckbrodt

Die Mechatroniker Tom Gerstäcker (links) und Philipp Pulina richten auf diesem Archivfoto eine Geleebonbon-Verpackungsmaschine ein, die für den export bestimmt ist. Foto: Heiko Weckbrodt

Wurzeln in Ost und West

Theegarten-Pactec gilt als gesamtdeutsche Erfolgsgeschichte. Seine Wurzeln hat das Unternehmen einerseits beim Dresdner Genussmittelmaschinenbau des 19. Jahrhunderts sowie dem VEB Schokopack und dem DDR-Verpackungsmaschinen-Kombinat Nagema, anderseits beim 1934 gegründeten Kölner Verpackungsmaschinenbauer „Rose-Theegarten“. 1994 übernahm Theegarten die seit der Wende als „Pactec“ firmierende Fabrik in Sachsen. 1997 verlagerte das Unternehmen seinen Hauptsitz ganz nach Dresden.

Ab 2014 investierte Theegarten-Pactec rund 30 Millionen in einen Fabrik- und Büroneubau an der Dresdner Breitscheidstraße. 2020 realisierte das Unternehmen rund 65 Millionen Euro Umsatz. Die Exportquote liegt bei über 90 Prozent, wobei Theegarten-Pactec fast 70 Prozent der in Dresden hergestellten Verpackungs-Hochleistungsmaschinen für Süßwaren außerhalb Europas absetzt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 420 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Autor: Heiko Weckbrodt

Quelle: Theegarten-Pactec, Oiger-Archiv

Zum Weiterlesen:

Theegarten Pactec packt weltweit die Süßigkeiten ein

Theegarten Pactec bleibt doch in Dresden