Kunst & Kultur, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Kunst-Adventure „Intuition“ ist eine surreale Erkundung

Huch: eine Hütte im Walde! Szenenbild aus "Identität". Abb.: R. Vogt

Huch: eine Hütte im Walde! Szenenbild aus „Identität“. Abb.: R. Vogt

Autor Raphael Vogt feilt an neuer interaktiver Novelle

„Dichtes Dunkel… eine Art Weg. Ich habe Angst…“ Nach „rvSI“ und „Identität“ hat der oberbayrische Autor Raphael Vogt nun ein weiteres Kunst-Adventure in der Mache. In „Intuition“ finden wir uns im Walde wieder, um uns herum Pfade, die zu einer Hütte, zu einem Sanatorium führen. Wohin all diese Wege führen, ist ein surreales Geheimnis, das wir in diesem ungewöhnlichen Spiel intuitiv, traumgleich, zu erkunden haben.

Collage aus Bildern, Texten und Musik

Wie schon seine früheren Werke hat Vogt auch sein jüngstes Werk, das vorerst nur in einer kostenlosen Beta verfügbar ist, weniger als klassisches Adventure-Spiel angelegt, sondern eher als interaktive Novelle. Die ist als Collage aus Zeichnungen, Texten, Bildfetzen, Tönen, Artefakten, beunruhigender Musik (die gelegentlich an die „AG Geige“ erinnert) und Gedankenfetzen in einer vor allem inneren Reise umgesetzt, die den Spieler verwirren soll, aber eben auch animieren, sich intuitiv einen Zugang zu dieser surrealen Welt zu ertasten.

Werbevideo (R. Vogt):

„intuition“ GAME TRAILER from Raphael Vogt on Vimeo.

 

Internetschwarm soll Werkgenese finanzieren

Derzeit sammelt der Autor nun Geld über die Schwarmfinanzierungs-Plattform „Startnext“, um sein Werk zu vollenden. Vogt: „Mein sozusagen neu komponiertes, zumindest aber neu interpretiertes Medium lebt von der atmosphärischen Mischung aus audio-visuellem Erleben, eigener Fantasie und Interaktion.“

Autor: Heiko Weckbrodt

„Intuition“ (Raphael Vogt), Text-Grafik-Adventure, kostenlose Beta hier

 

Zum Weiterlesen:

„rvSI“ & „Identität“: Willkommen in der Dunkelheit

Digitales Erzählen: Internet und Spiele verändern Dramaturgiekonzepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.