News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Offene Plattform über Künstliche Intelligenz gestartet

Die Neuronen-Netze im Gehirn geben der Wissenschaft immer noch unzählige Rätsel auf: Von einem Gesamtverständnis der komplexen Prozesse im menschlichen Gehirn sind die Forscher noch weit entfernt. Abb.: DARPA

Abb.: DARPA

Wirtschaftsministerin will Dialog über Perspektiven und Grenzen der KI anstoßen

Berlin, 6. Juni 2017. Um auszuloten, ob und wie Künstliche Intelligenz (KI) unser Alltags-Leben verbessern, neue Medikamente entwickeln und die Wirtschaft voranbringen kann, hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) die offene Innovations-Plattform „Intelligente Vernetzung“ im Internet freigeschaltet. Bürger wie auch Digitalisierungsprofis können dort die Perspektiven von computergetützter KI diskutieren.

„Ein Megatrend der vernetzten Welt von morgen ist die Entwicklung und Anwendung der künstlichen Intelligenz“, ist Brigitte Zypries überzeugt. Im offenen Dialog klären will das Ministerium aber eben auch Fragen wie: Was kann KI heute schon leisten? Welche Potenziale bietet sie? Welche Einsatzmöglichkeiten ergeben sich für Kommunen, Unternehmen, Start-ups, Bildungs- oder Forschungseinrichtungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.