Hardware
Schreibe einen Kommentar

Bluetooth-Lautsprecher „A 500“: Besserer Sound fürs iPhone

Koppelt sich poer Bluetooth mit Tablettrechnern und Computertelefonen: der externe Lautsprecher "A 500" von Rapoo. Foto: Heiko Weckbrodt

Koppelt sich per Bluetooth mit Tablets und Smartphones: der externe Lautsprecher „A 500“ von Rapoo. Foto: hw

Rapoo-Box auch als Freisprecher nutzbar

Weil die meisten Smartphone-Lautsprecher nicht unbedingt 1a-Sound hervorbringen, gibt es mittlerweile ein recht breites Angebot von Bluetooth-Zusatzlautsprechern, die iPhones, Tablettrechnern und Android-Computertelefonen – prinzipiell aber auch Notebooks und anderen bluetooth-fähigen Geräten – einen vernünftigen Klang beibringen sollen. In diese Kategorie gehört auch die Box „A 500“ von Rapoo, die dank eingebautem Mikro zudem auch als Freisprecheinrichtung im Auto eingesetzt werden kann.

Voller Klang, ohne Bässe abzuwürgen

Im Vergleich zum büchsenförmigen „Rapoo Mini Speaker“, den wir mit ansonsten ähnlicher Funktionalität bereits vorgestellt hatten, ist die „A 500“ etwas größer und auch traditioneller designt, liefert aber auch einen hörbar satteren Sound, insbesondere bessere Bässe. In unseren Tests haben wir den Lautsprecher per Bluetooth unter anderem mit einem „iPhone 5s“ von Apple gekoppelt, was auch unkompliziert, schnell und ohne PIN-Code-Eingabe funktioniert – und beim Musikabspiel sorgte die „A 500“ auch für einen deutlichen besseren Klang als die integrierten Lautsprecher im Apfeltelefon.

Soundtest am "A 500" im Video (Video: Heiko Weckbrodt):

Nach drei Metern zickt Verbindung

Bemerkenswerterweise war allerdings die Distanz für eine störungsfreie Kopplung beider Geräte beim iPhone 5s merklich geringer als beim iPhone 4: Entfernt man das Paar mehr als etwa drei Meter voneinander oder ist die Sichtachse dazwischen verdeckt, nehmen die Störungen rasch zu.

Sprachsteuerung per Knopfdruck

Die „A 500“ wird in einer recht hochwertig wirkenden Verpackung samt gummierter Tragetasche, Mikro-USB-Kabel zum Aufladen und optional nutzbarem Audiokabel ausgeliefert. An der Box selbst finden wir Ein-Aus-Schalter, Lautstärke-Knöpfe, MikroUSB- und Sound-Eingang sowie einen Bluetoooth-Kanalwechsler, mit dem man – wenn man ihn länger drückt – auch die Sprachsteuerung des iPhones starten kann.

Daneben ist die „A 500“ auch als Freisprecheinrichtung nutzbar. Die Box erkennt auch automatisch einen eingehenden Anruf und schaltet dann die Musik stumm.

Fazit: Mehr Klang fürs Telefon

Koppelt man die „A 500“ mit dem iPhone, bekommen Musik und Hörbücher einen spürbar besseren und runderen Klang. Dank des Freisprech-Funktionalität offeriert die Box einen echten Mehrwert nicht nur den MP3-Genuss. Autor: Heiko Weckbrodt

„A 500“ (Rapoo), externe Bluetooth-Lautsprecherbox für Smartphones und Tablets (iOS, Android etc.), ca. 80 Euro

 

Zum Weiterlesen:

Rapoos Mini-Speaker im Test: Musik aus der Büchse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.