Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urlaub

13 % der Deutschen nutzen Fitness-Apps auf dem Smartphone, etwa 18 % tragen Fitness-Armbänder und 6 % nutzen Smartwatches für die Aufzeichnung ihrer sportlichen Leistungen. Foto: Heiko Weckbrodt

Smartphone ist im Urlaub ständiger Begleiter

75 % der Deutschen nehmen Computertelefon mit in die Ferien Berlin,. 7. Juli 2017. Für 75 Prozent der Deutschen ist das Smartphone auch im Urlaub ein ständiger Reisebegleiter. Das hat eine Umfrage von „Bitkom Research“ unter 1013 Bundesbürgern ergeben. Auch eBook-Lesegeräte kommen meist mit in den Urlaub, gefolgt von Navis, Spielekonsolen und Tablets.

Wer einmal eine Reise macht, der hat was zu erzählen!

Wer einmal eine Reise macht, der hat was zu erzählen! Und, haben sie schon Ihre nächste Reise geplant? Soll es in die Berge gehen, oder doch lieber ans Meer? Vielleicht geht auch beides auf einmal? Es gibt viel zu beachten und zu planen um am Ende von einem Traumurlaub zu sprechen. Zum Glück gibt es Sonnenklar TV, Ihr Sender mit den besten Angeboten zu Reisen in alle Herren Länder oder Urlaub auf heimischer Scholle. Hier finden Sie wirklich alles was das Herz begehrt, vom Wanderurlaub in den Bergen bis zum Surfurlaub auf Hawaii. Besonders attraktiv sind das einfache Buchen und die vielen Kombinationsmöglichkeiten. Außerdem können Sie hier richtig sparen, mit Sonnenklar Gutschein macht das Buchen doppelt Spaß!

Grafik: Bitkom

Immer für den Chef erreichbar

Immer weniger Berufstätige schalten in Ferien ganz ab Berlin, 8. Juli 2014: Die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit verschwimmen weiter: Laut einer aktuellen „Aris“-Umfrage sind 76 Prozent aller Berufstätigen laut eigenen Angaben auch in den Ferien für dienstliche Anrufe oder E-Mails erreichbar. Vor drei Jahren hatten dies erst 71 Prozent angegeben.

Foto: Sony

Vodadone-Kunden können LTE-Flatrates nun auch im Ausland nutzen

Oiger-Test: Tempo und Verfügbarkeit gut, aber letztlich wird gedrosselt Dresden/Madrid, 26. Juni 2014: Seien es nun die online-gestützte Fußgängernavigation von Google, von unterwegs auf Facebook hochgeladene Schnappschüsse oder die schnelle Lexikon-Auskunft vor einer Sehenswürdigkeit: Wer sich in seiner Heimatstadt einmal an die vielen Vorteile eines Computertelefons (Smartphones) mit Daten-Flatrate gewöhnt hat, wird sie auch im Urlaub nicht missen wollen. Scheuten aber bisher viele Urlauber wegen der hohen Zusatz-Gebühren im Ausland („Roaming“) die übermäßige Smartphone-Nutzung in den Spanien- oder Italien-Ferien, so zeichnet sich inzwischen eine digitale Entspannung ab: Die EU hat bereits eine schrittweise Angleichung der In- und Auslandstarife für den Telefonverkehr vorgegeben und die Datentarife sollen folgen. Und neuerdings bietet Vodafone für seine LTE-Kunden bereits an, deutsche Datenflatrate auch in ausgewählten EU-Ländern ohne Zusatzkosten weiternutzen zu können. Unser Fazit nach einem zweiwöchigen Praxistest in Spanien: Ein sehr nützliches Angebot insbesondere für digitale Gewohnheitstiere, freilich mit gewissen Einschränkungen.

Mehrheit schießt Urlaubsfotos mit Computertelefon

Berlin, 17. Juni 2013: An den Anblick hat man sich in den Touristenhochburgen längst gewohnt: Eröffnet sich dem Homo touristicus eine blendende Aussicht oder zeigt der Reiseführer auf fotogene Antiktrümmer hin, recken sich die Hände und die Computertelefone generieren ihr künstliches „Klickklack“ – manche reißen gar iPads hoch, um die schönsten Ferienmotive einzufangen. Mittlerweile schießen zwei Drittel aller Deutschen Urlaubsfotos mit iPhone & Co., wie nun eine „Aris“-Umfrage für den Hightech-Verband „Bitkom“ ergeben hat.

Frauen schicken Ansichtskarten aus dem Urlaub, Männer lieber E-Mails

Berlin, 27. August 2012: Auch eine der letzten Bastionen der analogen Post beginnt zu wanken: In diesem Sommer hat mehr als jeder zweite Urlauber seine Reisegrüße an Daheimgebliebene elektronisch versandt, also zum Beispiel per E-Mail, SMS, Facebook oder spezielle Apps. Das geht aus einer “Forsa”-Umfrage unter 1007 Deutschen hervor. Der Anteil der Ansichtskarten- und Briefeschreiber ging dagegen auf 53 Prozent (Mehrfachnennungen möglich) zurück. Im Sommer 2008 hatten bei einer ähnlichen Umfrage noch zwei Drittel angegeben, ihre Urlaubsgrüße per Karte oder Brief zu versenden.