Alle Artikel mit dem Schlagwort: Top 10

Zwei Mitarbeiter beäugen Chipscheiben (Wafer) im Reinraum der Globalfoundries-Chipfabrik Dresden. Foto: Globalfoundries

72 % der Chipkapazitäten in 10 Unternehmen konzentriert

Samsung behauptet Spitze Scottsdale, 7. Januar 2016. Fast drei Viertel der globalen Chipproduktions-Kapazitäten gehören zehn Konzernen – und dieser Konzentrationsprozess wird sich bis zum Ende der Dekade weiter fortsetzen. Das geht aus einer Analyse des US-amerikanischen Marktforschungs-Unternehmens „IC Insights“ aus Scottsdale hervor. Angeführt wird die Top 10 der Unternehmen mit verfügbaren Chip-Produktionskapazitäten von Samsung: Der südkoreanische Mischkonzern kann bis zu 2,5 Millionen* Chip-Scheiben (Wafer) pro Monat starten. Auf Platz 2 folgt mit TSMC aus Taiwan der weltweit größte Auftragsfertiger (Foundry), dessen Chip-Fabriken bis zu 1,9 Millionen Wafer-Starts pro Monat hergeben. Auf Rang 3 hat sich mit Micron (1,6 Millionen Wafer-Starts) ein US-Unternehmen positioniert. Zu beachten ist: Die Reihenfolge bemisst sich hier nicht nach dem Gesamtumsatz dieser Unternehmen, sondern nach verfügbaren Produktionskapazitäten.

Rolle Japans in Mikroelektronik sinkt weiter

Bald nur noch Toshiba in Top 10 der größten Chipschmieden Scottsdale, 17. April 2015: Die einst so dominierende japanische Mikroelektronik spielt in der weltweiten Halbleiter-Branche eine immer geringere Rolle: Wenn NXP nämlich demnächst die Übernahme des US-Konkurrenten Freescale abschließt, wird der niederländische Chiphersteller damit die japanische Renesas aus der Top 10 der umsatzstärksten Halbleiter-Konzerne verdrängen – und dann bleibt in dieser Spitzenliste als einziges japanisches Unternehmen nur noch Toshiba übrig (Rang 8). Das prognostiziert das US-Marktforschungsunternehmen „IC Insights“ aus Scottsdale in Arizona. Berücksichtigt sind in der aktuellen Statistik zwar keine Auftragsfertiger (Foundries), aber dann würde nur noch TSMC aus Taiwan hinzukommen.

Auch der vom Ring verzehrte Ex-Hobbit Gollum (Andy Serkis) darf im "Der kleine Hobbit" schön scharf zischeln. Abb.: Warner

Hobbit meistgesehener Film 2014

Mittelerde-Abenteuer gleich zweimal in der Top 10 Baden-Baden, 30. Dezember 2014: Der kleine Hobbit ist im Kino ein großer Abräumer: Gleich zweimal hat es Bilbo Beutlin in die Top 10 der meistgesehenen Filme des Jahres 2014 geschafft: Mit 4,2 Millionen Besuchern kam der dritte Teil der Kinderbuch-Verfilmung nach Tolkien auf Rang 1 – und der zweite Teil, obwohl bereits über ein Jahr alt, immerhin noch auf Platz 9. Das geht aus der nun veröffentlichten Jahresstatistik der „Gesellschaft für Konsumforschung“ (GfK) aus Baden-Baden hervor. „Peter Jacksons Fantasystreifen verteidigt nicht nur die Spitze der Kino-Charts, sondern staubt auch den Titel ,erfolgreichster Film 2014’ ab“, heißt es in der GfK-Mitteilung. „Und das, obwohl er erst seit drei Wochen in den Kinos ist.“

iPad-Klone, Gestensteuerung, Appstores: die 10 Top-Technologien 2012

Orlando, 23.10.2012: Wer denkt, dass der Ansturm auf Apples iPads nur eine vorübergehende Mode ist, irrt laut  “Gartner”: Tablettcomputer gehören zu den zehn wichtigsten Technologien, die das kommende Jahr bestimmen werden, meinen die Analysten des des US-Marktforschungsunternehmens. Sie rechnen außerdem damit, dass App-Stores und neue Bedientechniken für mobile Geräte weiter an Bedeutung gewinnen werden.

Aufsteiger wie China und Indien sind Treiber des Hightech-Markts

Berlin, 17.9.2011. Aufstrebende Industrieländer wie Brasilien, Russland, Indien und China (sogenannte BRIC-Gruppe) sind derzeit die Wachstumstreiber im internationalen Markt für Hightech-Güter. Allein diese vier Länder werden mit Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK) in diesem Jahr Umsätze von umgerechnet 410 Milliarden Euro tätigen, zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Weltweit wird der ITK-Markt dagegen nur um vier Prozent wachsen. Das geht aus einem Bericht des “European Information Technology Observatory” (EITO) hervor.