Alle Artikel mit dem Schlagwort: Passwort

Fingerabdrucksensor im Internet der Dinge. Montage/Foto: Heiko Weckbrodt

Handy ersetzt Passwort: „Mobile Connect“ startet in Deutschland

Telekom, Vodafone und Telefonica führen Identifikation per Smartphone ein Bonn, 12. August 2019. Statt mit einem Zugangsnamen und Passwort sollen sich mobile Netznutzer künftig mit ihrem Handy und der Handynummer auf Internetseiten identifizieren. Das sieht das „Mobile Connect“-Verfahren vor, das die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica heute eingeführt haben.

Simple Passwörter, die mit einem Lexikon-Angriff ermittelt werden können, machen Hackern das Handwerk einfach. Foto/Montage: Heiko Weckbrodt

Passwort-Flut überfordert die Deutschen

Mehr als jeder Dritte vergisst Passwörter Berlin, 2. November 2015. Sei es nun das Online-Konto, der Amazon-Zugang oder einer der vielen anderen Passwort-geschützten Dienste im Internet: Die Fülle an Passwörtern und Codes, die sich nahezu jeder Deutsche heutzutage merken soll, überfordert viele. Mehr als jeder dritte deutsche Netznutzer (38 %) hat allein in den vergangenen zwölf Monaten schon einmal die „Passwort vergessen“-Funktion eingesetzt, um wieder Zugang zu einem Online-Dienst zu bekommen. Das hat eine Umfrage des Digitalverbandes „Bitkom“ aus Berlin ergeben. 27 Prozent der Befragten mussten sich in diesem Zeitraum sogar mehrfach ihr Passwort wieder an ihre E-Mail-Adresse zusenden lassen. Und das Heer der Vergesslichen dürfte tatsächlich noch größer sein, wenn man einrechnet, dass womöglich viele angesichts vergessener Passwörter einfach kapitulieren.

Das neue MobileTAN-Verfahren soll das Internet-Banking sicherer machen. Abb.: comdirect

Jeder 4. Netznutzer verwendet Passwort-Safes

Berlin, 22. Oktober 2014: Seit der NSA-Schnüffelaffäre ist auch die Bereitschaft der Deutschen gestiegen, professionelle Sammel-Tresore für ihre Netz-Passwörter zu verwenden: Mittlerweile setzt fast jeder vierte Internet-Nutzer sogenannte „Passwort Safes“ ein, um sich vor Cyber-Schnüfflern besser zu schätzen. Verwaltungsprogramme also, die sich nur mit einem Master-Code öffnen lassen und in denen dann alle Zugangsdaten für Online-Einkäufe und andere Netzzugänge sicher gespeichert und verteilt werden. Das hat eine Umfrage von „Bitkom Research“ und „Aris“ ergeben.

Simple Passwörter, die mit einem Lexikon-Angriff ermittelt werden können, machen Hackern das Handwerk einfach. Foto/Montage: Heiko Weckbrodt

Jeder vierte Deutsche ändert nie Online-Passwörter

Bitkom: Bequemlichkeit ist größter Feind der IT-Sicherheit Berlin, 29. September 2014: Etwa ein Viertel aller Deutschen ändert niemals seine Passwörter für Smartphones, Internet-Banking, E-Mail-Fächer oder andere Online-Zugänge – und macht damit Cyber-Kriminellen deren „Handwerk“ leichter. Das hat eine „Aris“-Umfrage im Auftrag des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“ aus Berlin ergeben. „Bequemlichkeit ist der größte Feind der IT-Sicherheit“, warnte Bitkom-Präsident Dieter Kempf und rät: „Die wichtigsten Zugangsdaten sollten alle drei Monate verändert werden.“

Mal was anderes... Abb.: hw

Wahrscheinlich auch Deutsche vom Riesen-Passwortklau betroffen

Russische Cybergangster haben 1,2 Milliarden Zugangsdaten gekapert New York, 6. August 2014: Laut einem Bericht der „New York Times“ ist jetzt von der US-Firma „Hold Security“ der vermutlich größte Passwort-Diebstahl der informationstechnologischen Geschichte aufgedeckt worden. Demnach haben russische Cyber-Gangster über 1,2 Milliarden Passwörter und Nutzerdaten gestohlen, die anscheinend teils Zugang zu E-Mail-Konten, teils zu Internetseiten eröffnen.

Analyse: Die meisten Passwörter sind binnen zehn Minuten zu knacken

Frankfurt/M.: 77 der 100 am häufigsten verwendeten Passwörter sind in weniger als zehn Minuten mit simplen Internet-Programmen zu knacken. Zu diesem Schluss ist die Datensicherheitsfirma „Imperva“ nach der Analyse von knapp 100.000 Datensätzen gelangt. Damit habe sich die Passwortsicherheit in den vergangenen zwei Jahren kein Stücken verbessert.