News, Roboter, zAufi

Schüler lassen Roboter Städte bauen

Mit dieser software-vernetzten Lego-Fabrik demonstriert das Dresdner Internet-Unternehmen "T-Systems MMS" gern die integrierten Produktions-, Bestell- und Vertriebsprozesse in der Industrie 4.0. Foto (bearbeitet, freigestellt): Heiko Weckbrodt

Foto (bearbeitet, freigestellt): Heiko Weckbrodt

Lego-Wettbewerb startet Ende November in Dresden.

Dresden, 22. November 2019. Wie können Roboter beim Hausbau und bei anderen Aufgaben in der Stadt der Zukunft helfen? Um die besten Lösungen dafür wetteifern ganz junge Tüftler am 30. November in Dresden: Im Zuge des Legoroboter-Regionalausscheides „City Shaper“ lassen technikinteressierte Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren in der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) ihre Roboter-Kreationen gegeneinander im Bauwettbewerb antreten, präsentieren ihre Forschungsprojekte einer Fachjury und sollen dabei Kollektivgeist beweisen.

Teil einer weltweiten Nachwuchs-Meisterschaft

Der Regionalausscheid in der Dresdner Hochschule ist Teil des internationalen Nachwuchs-Robotikwettbewerbs „First Lego League“, an der bei dem weltweit über 38.000 Teams aus 100 Ländern teilnehmen, und der vom Spielzeughersteller Lego ins Leben gerufen wurde. Ziel dieses Wettstreits sei es, „den Nachwuchs frühzeitig an aktuelle, global relevante Themen heranzuführen und ihn im Erlangen von Schlüsselqualifikationen des 21. Jahrhunderts zu unterstützen“, erklärte Bildungsreferentin Sylvia Schöne vom Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke in Dresden. Der Verband unterstütze die Liga-Spiele, um Kinder und Jugendliche den Zugang zu Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften, zum Ingenieurwesens, zur Digitalisierung und Automation sowie zum wissenschaftlichen Arbeiten zu erleichtern.

Erklärvideo zum "City Shaper"
von "Hands on Technology":

Dresdner ganz vorne mit dabei

Bereits in der Vergangenheit absolvierten Dresdner Teams erfolgreich diese internationalen Wettbewerbe. Zuletzt hatte das Schülerteam „SAP-Rockets“ vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden sogar die „Asia Pacific“-Weltmeisterschaft des Roboterwettbewerbs gewonnen.

Autor: hw

Quellen: LJBW, Oiger-Archiv