Medizin & Biotech, News, zAufi

Uniklinik Dresden ist zweitbestes Spitzen-Krankenhaus in Deutschland

Blick auf die Gantry, gewissermaßen die "Lupe", die die Protonenstrahlen auf die Tumoure im Patienten lenkt, im Uniklinikum Dresden. Foto: Universitätsklinikum CGC Dresden

Blick auf die Gantry, gewissermaßen die “Lupe”, die die Protonenstrahlen auf die Tumoure im Patienten lenkt, im Uniklinikum Dresden. Foto: Universitätsklinikum CGC Dresden

Focus-Bestenliste setzt Charité auf Platz 1

Dresden, 22. Oktober 2019. Das Uniklinikum Dresden ist laut einem Vergleich der Zeitschrift „Focus“ nach der Berliner Charité das zweibeste Spitzen-Krankenhaus in Deutschland. Darauf haben die Dresdner Ärzte nun hingewiesen. „Dass wir den Spitzenplatz aus dem vergangenen Jahr halten und uns zudem mit weiteren Fachbereichen in der Spitzengruppe behaupten konnten, ist Beleg für unsere in allen Fachbereichen geleistete exzellente und ausdauernde Arbeit“, kommentierte Prof. Michael Albrecht, der medizinische Vorstand des Uniklinikums, die Bewertung.

Laut dem „Focus-Klinikwegweiser 2020“ ist die Behandlungsqualität für 15 Krankheitsbilder in der Dresdner Uniklinik besonders herausragend. Dazu gehörten unter anderem Hautkrebs, Hautkrankheiten, Kinderchirurgie, plastisch-rekonstruktive Chirurgie, Schlaganfall und Hernienchirurgie bei Eingeweidebrüchen.

In die Focus-Platzierung der Krankenhäuser flossen solche Maßstäbe ein wie die Ergebnisse aus Ärztebefragungen, Qualitätsberichte der Kliniken selbst und Patientenumfragen der Techniker Krankenkasse. Unterschieden haben die Bewerter außerdem die verschiedenen Größenklassen, da beispielsweise ein Kreiskrankenhaus nicht so viele Ressourcen und Aufgaben hat wie ein universitäres Klinikum. Das Uniklinikum Dresden bewerteten sie innerhalb der Spitzengruppe unter den deutschen Krankenhäuser.

Autor: hw

Quelle: UKD