News, Wirtschaftspolitik, zAufi

Bund will Auto-KI besonders fördern

VW zeigt auf der Connect ec 2019 in Dresden auch diesen Golf als Technologieträger fürs autonome Fahren. Foto (bearbeitet/freigestellt): Heiko Weckbrodt

VW-Technologieträger fürs autonome Fahren. Foto (bearbeitet/freigestellt): Heiko Weckbrodt

Ministerien sehen Sensorik, Mikroelektronik., KI und Big Data als Schlüsseltechnologien

Berlin, 30. Juni 2019. Sensorik, Elektronik, Künstliche Intelligenz (KI) und Big Data sind besonders wichtige Schlüsseltechnologien für das autonome Fahren. Auf diese Sichtweise haben sich die Bundesministerien für Forschung, Wirtschaft und Verkehr in einem gemeinsamen Aktionsplan „Forschung für Autonomes Fahren“ geeinigt.

„Automobilsektor gehört zu den Grundpfeilern unserer Wirtschaft“

„Der Automobilsektor gehört zu den Grundpfeilern unserer Wirtschaft und autonomes Fahren ist – neben der Elektromobilität – das Zukunftsthema der Branche“, betonte Wirtschafts-Staatssekretär Ulrich Nussbaum. Bisher habe sich das Ministerium in seiner Forschungsförderung darauf fokussiert, „automatisierte Fahrfunktionen zuverlässiger zu machen. „Zukünftig wird unser Schwerpunkt allerdings auf künstlicher Intelligenz für das autonome Fahren liegen“.

Brauchen besonders zuverlässige Elektronik

Das Papier mag man auch als Plädoyer für den Ausbau einer eigenen Elektronik- und Hardware-Basis in Deutschland deuten: „Für den Erfolg des autonomen Fahrens ist die Entwicklung einer besonders zuverlässigen und sicheren Elektronik zentral. Nur eine vertrauenswürdige technische Basis ermöglicht neue Mobilitätsangebote, die von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen werden und ihnen nützen“, betonen die beteiligten Ministerien.

Bisher führen in der KI-Technologie die USA und China. In der KI-Hardware gilt das US-Unternehmen Nvidia als Platzhirsch. Allerdings entwickeln auch europäische Technologieanbieter wie NXP und Bosch KI-Lösungen für Autos – allerdings nicht in der selben Leistungsklasse für die Nvidia-KI-Prozessoren.

Autor: hw

Quelle: BMWi