Kunst & Kultur, News, zAufi

2500 besuchten Medienfestival 2018 im Technikmuseum Dresden

Zwei junge Besucherinnen schauen sich beim Medienfestival in Dresden eine Floppy-Installation an. Foto: Steffen Haas

Zwei junge Besucherinnen schauen sich beim Medienfestival in Dresden eine Floppy-Installation an. Foto: Steffen Haas

Dresden, 11. November 2018. Rund 2500 Gäste haben am Wochenende das Medienfestival 2018 in Dresden besucht. Das teilte Sprecherin Nicole Czerwinka mit. Damit kamen in diesem Jahr rund 17 Prozent weniger Menschen als 2017 – vor einem Jahr lockte das Festival etwa 3000 Gäste an.

Auch Roboter konnten die Besucher beim Medienfestival programmieren. Foto: Steffen Haas

Auch Roboter konnten die Besucher beim Medienfestival programmieren. Foto: Steffen Haas

Unter dem Jahresmotto „Zukunftsmusik“ konnten Neugierige in den „Technischen Sammlungen Dresden“ (TSD) an 45 Mitmachstationen kreative Impulse austoben, spielen und experimentieren. Sie hatten beispielsweise Gelegenheit, aus Verpackungsmüll gebastelte Figuren zu Trickfilmen zu animieren oder mit generierten Codes Musik zum Klingen bringen. Höhepunkt des Wochenendes war die Verleihung des Multimediapreises “mb21” am 10. November.