News, Wirtschaft, zAufi
Kommentare 2

Deutsche Maschinenbauer wollen mehr forschen

Im ostdeutschen Maschinenbau brummen die Geschäfte derzeit. Hier im Foto sind gerade zwei Mitarbeiter von Niles-Simmons Chemnitz mit der Qualitätskontrolle einer großen Kurbelwelle beschäftigt. Foto: Wolfgang Schmidt, VDMA Ost

Foto: Wolfgang Schmidt, VDMA Ost

Branche rechnet mit Rekordwachstum

Frankfurt am Main, 23. November 2017. Die deutschen Maschinenbau-Unternehmer sehen ihre Branche weiter im Aufschwung, rechnen mit Rekordzuwächsen und wollen mehr in die eigene Forschung und Entwicklung (F/E) investieren. Das geht aus einer Umfrage der Unternehmensberater von „PricewaterhouseCoopers“ (PwC)unter rund 100 Führungskräften hervor.

9 von 10 sehen Maschinenbau im Aufwärtstrend

“Die Stimmung im deutschen Maschinenbau ist weiterhin blendend”, schätzten die PwC-Analysten ein. “Aktuell sehen neun von zehn Maschinenbauern die deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs”. Besonders erfreulich sei, dass viele Maschinenbauer die gute Lage für den Ausbau der eigenen Investitionstätigkeit nutzen wollen, betonte Frank Schmidt, Partner und Leiter des Bereichs Industrielle Produktion bei PwC. Laut Umfrage beabsichtigen 60 Prozent der Maschinenbauer in den kommenden zwölf Monaten größere Investitionen. Und die sollen vor allem auch in F/E-Aktivitäten, Marketing und Vertrieb fließen.

2 Kommentare

  1. Lutz Wolf sagt

    Hallo Herr Schumann,

    Erfindungen zu machen ist eine feine Sache, aber meistens mangelts dann an den Firmen die einen dabei helfen. Ich hab immer mal Ideen für das Bauhandwerk. (Nur Ideen) Einmal hab ich es doch dann in Angriff genommen, aber ich fand einfach keine Firma die mir das Blech biegen wollten und und und….ich habs dann sein lassen…
    Dabei gibts auf dem Bau noch ne Menge zu verbessern….;-)

  2. Karl-Josef Schuhmann sagt

    Mehr forschen heißt aber auch mehr qualifizierte Mitarbeietr beschäftigen. Dies sit ein absolut guter Beitrag für die Zukunft Deutschlands und der betreffenden Firmen.
    Doch gibt es noch andere Quellen des Fortschritts. Die „freien Erfinder“, die sich in den Erfindervereinen organisieren. Auch die „Kleinen Unternehmensberater“ sind nicht zu vergessen. Damit meine ich die Mitarbeiter die Verbesserungsvorschläge einbringen um Fertigungsvorteile und Unfallschutz voran treiben bringen einen wesentlichen Beitrag zur
    Verbesserung des Betriebsergebnisses. Henry Ford hatte vor ca Hundert Jahren schon gesagt: Wir verdienen nicht so sehr an unseren großartigen Erfindungen sondern viel mehr an den vielen kleinen Verbesserungen. Lesen Sie auch >>Patente Lösungen suchen, planen und realisieren<<ISBN 9 7837 4311 3596.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.