Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schnelltest

Produktion des COIVD-19-Test-Kits der Biotype. Foto: Biotype GmbH

Biotype Dresden bringt Corona-Schnelltest auf den Markt

Ergebnisse binnen zwei Stunden verfügbar Dresden, 2. April 2020. Damit mehr Menschen in Sachsen und darüber hinaus rasch auf eine Corona-Infektion getestet werden können, hat das Dresdner Biotech-Unternehmen „Biotype“ mit der Serienproduktion eines Corona-Schnelltestsystems begonnen. Ein weiteres, eigenes Testsystem geht auch in die Produktion. Das hat Biotype heute mitgeteilt.

Beim neuen Corona-Schnelltest von Bosch wird eine Probe per Abstrichtupfer aus Nase oder Rachen eines Patienten entnommen. nschließend wird die Kartusche für die Analyse in das Vivalytic-Gerät eingeführt. Binnen 2,5 Stunden soll ein Ergebnis vorliegen. Foto: Bosch

Bosch entwickelt Corona-Schnelltest

Schwaben versprechen Resultat binnen 2,5 h Stuttgart, 26. März 2020. Bosch hat laut eigenen Angaben einen Corona-Schnelltest entwickelt, der gleich vor Ort und binnen 2,5 Stunden die Ergebnisse einer Probe aus rachen oder Nase des Patienten automatisch anzeigt. Der deutsche Elektronikkonzern schätzt die Zuverlässigkeit des Schnelltest-Gerätes auf über 95 Prozent.

Solche Lichtchips sollen Bauern künftig helfen, die Milchqualität von jeder Kuh sofort auszuwerten. Foto: Fraunhofer FEP

Plasmonisches Auge gegen die Milchverschwendung

Sächsische Fraunhofer-Ingenieure entwickeln Schnelltester für Melk-Anlagen Dresden/Chemnitz/Bologna, 4. November 2019. Damit die Molkereien nicht mehr so viel Milch „auf Verdacht“ wegschütten müssen, können Bauern in naher Zukunft ihre Melkanlagen mit neuartigen Schnelltest-Sensoren ausrüsten. Entsprechende Mikrolabor-Chips entwickeln derzeit Fraunhofer-Ingenieure aus Dresden gemeinsam mit Chemnitzer und italienischen Kollegen im Zuge des EU-Forschungsprojektes „Moloko“. „Der erste Protoptyp soll Anfang 2021 vorliegen“, kündigte Dr. Michael Törker vom Dresdner Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP) an.

Der Prostatakrebs-Schnelltester. Foto: Fraunhofer-IKTS

Dresdner Analytiker entwickeln Krebs-Schnelltester

Fraunhofer-Gerät diagnostiziert Prostata binnen 90 Sekunden Dresden/Düsseldorf, 28. Oktober 2014: Ein Schnelltestgerät, das Prostata-Krebs viel schneller und zuverlässiger als bisherige Labormethoden erkennt, haben Materialdiagnostiker des Dresdner „Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme“ (IKTS-MD) entwickelt. Statt Tage braucht es nur anderthalb Minuten, um bösartige Wucherungen in der Prostata zuverlässig zu diagnostizieren, informierte die Fraunhofer-Gesellschaft. Die Forscher hoffen, den etwa mikroskop-großen Automaten künftig auch für andere Krebsarten anpassen zu können. Einen ersten Prototypen zeigen sie auf der Messe „COMPAMED“ vom 12. bis 14. November 2014 in Düsseldorf.