News, Umweltschutz und Ökologie, zAufi

Umweltpreis für hitzeangepasste Stadt Dresden

Die Aufnahme zeigt aktive Zonen unserer Sonne. Solar Dynamics Observatory, NASA

Wie stellen wir uns darauf ein, wenn es heißer in der Stadt wird. Hier eine Falschfarben-Abbildung unserer Sonne. Solar Dynamics Observatory, NASA

Düsseldorf/Dresden, 4. Dezember 2021. Ein Dresdner Projekt für eine hitzebeständige Stadt (Eigenschreibweise: „HeatResilientCity„) hat in Düsseldorf den „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022“ in der Kategorie „Forschung“ bekommen. Das haben die Stadtverwaltung Dresden und die Wettbewerbs-Jury mitgeteilt.

In dem Forschungsprojekt untersuchen Wissenschaftler sowie Vertreter aus der Kommunalverwaltung, von Wohnungsgenossenschaften, Gesundheits- und Seniorenverbänden am Beispiel von Dresden-Gorbitz und Erfurt Ost, wie sich Stadtviertel und die darin lebenden Menschen besser auf Klimawandel, häufige Hitzesommer und ähnliche Umweltherausforderungen einstellen können.

Autor: hw

Quellen: LHD, Projektseite, Wettbewerbsjury