Astrophysik & Raumfahrt, News, zAufi

Schluckspecht im Kern unserer Galaxis

Diese aus vielen Infrarot-Fotos zusammengesetzte Panorama-Aufnahme vom Zentrum der Milchstraße umfasst einen Raum mit über 600 Lichtjahren im Durchmesser. Neben den Sofia-Daten flossen in dieses Bild auch Aufnahmen vom Herschel Space Observatory und vom Spitzer Space Telescope ein. Komposition: NASA/SOFIA/JPL-Caltech/ESA/Herschel

Diese aus vielen Infrarot-Fotos zusammengesetzte Panorama-Aufnahme vom Zentrum der Milchstraße umfasst einen Raum mit über 600 Lichtjahren im Durchmesser. Neben den Sofia-Daten flossen in dieses Bild auch Aufnahmen vom Herschel Space Observatory und vom Spitzer Space Telescope ein. Komposition: NASA/SOFIA/JPL-Caltech/ESA/Herschel

Nasa zeigt Infrarot-Panorama vom Zentrum der Milchstraße

Galaxis, 12. Januar 2020. Vom Zentrum unserer Galaxis hat eine modifizierte Boeing Infrarot-Bilder vom Zentrum unserer Milchstraße aufgenommen – und Astrophysiker haben diese Fotos zu diesem Panoroma zusammengesetzt. Die US-Raumfahrbehörde Nasa hat dieses Bild nun veröffentlicht.

Zu sehen ist unter anderem ein Ring mit etwa zehn Lichtjahren im Durchmesser. Er umgibt ein schwarzes Loch im Zentrum unserer Galaxis, das dort Materie in sich hinein schluckt.

Boeing 747 fotografierte Galaxiskern von der Stratosphäre aus

Um diese Bilder zu erlangen, war eine modifizierte Boeing 747 bis in die äußere Hülle unserer Atmosphäre aufgestiegen, in die sogenannte Stratosphäre. Dort richtete das Flugzeug eine Infrarotkamera auf das Zentrum der Galaxis. Die Kamera nennt sich „Forcast“ und dies steht für „Faint Object Infrared Camera for the SOFIA Telescope“. Damit ist es möglich, Wärmestrahlung auszuwerten, die andere Teleskope nicht „sehen“ können.

Autor: Oiger

Quelle: Nasa