Spiele, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Ab in die Sonne: „Málaga X“

Das moderne Terminal 3. Abb.: Bildschirmfoto

Das moderne Terminal 3. Abb.: Bildschirmfoto

Aerosoft und Simwings stellen neue Add-On Szenerie für Flightsimulator X und Prepar3D vor

Entwickler Simwings ist der ungekrönte Experte für spanische Mittelmeer-Flughafenszenerien in der Flugsimulatorgemeinde. Auf ihr Konto gehen gelungene Add-Ons wie Mallorca X Evolution, Ibiza X Evolution und seit kurzem auch Menorca X Evolution. Nun folgt in logischer Konsequenz mit „Málaga X“ eine weitere Urlaubs-Destination an der Südküste Spaniens.

Werbevideo:

Virtueller Flugkapitän steuert die Costa del Sol an

„Málaga Costa del Sol“, so der offizielle Name des Airports, ist der wichtigste Flughafen für die beliebte Ferienregion und ist nach Madrid, Barcelona und Palma de Mallorca der viertgrößte Spaniens.

Auch Passantinnen kann der aufmerksame Beobachter in der Szenarie entdecken. Abb.: Bildschirmfoto

Auch Passantinnen kann der aufmerksame Beobachter in der Szenarie entdecken. Abb.: Bildschirmfoto

Detailverliebte Entwickler

Und das merkt man der Umsetzung im Simulator auch an. Die zahlreichen modernen, aber auch teilweise eher klassisch anmutenden Flughafengebäude wurden sehr genau modelliert. Auf dem Vorfeld wuseln rege alle nur denkbaren Fahrzeugtypen herum, die dem Airport eine sehr lebhafte Anmutung verleihen, selbst der außen am Towergebäude angebrachte Aufzug ist umgesetzt und bewegt sich in regelmäßigen Abständen auf und ab. Und auch wenn die wenigsten vermutlich die auf den Zufahrten zu den Terminals und im Ankunftsbereich platzierten menschlichen 3D-Modelle entdecken werden, so verrät es doch viel über die Detailverliebtheit der Entwickler.

Viel Gewusel herrscht auf dem Flughafen. Abb.: Bildschirmfoto

Viel Gewusel herrscht auf dem Flughafen. Abb.: Bildschirmfoto

SODE-Erweiterung für bewegliche Fahrgast-Brücken

Auch auf der fliegerischen Seite der drei Terminals hat sich Simwings nicht lumpen lassen. Die Fluggastbrücken lassen sich entweder per Standard-Simulator-Befehl bewegen, oder ganz neumodisch und endlich voll funktionsfähig mit einer Erweiterung namens „SODE“. Das kleine, kostenlose Zusatzprogramm ist schon seit geraumer Zeit auf dem Markt, allerdings hatten die meisten Szenerien, die SODE nutzen, bis dato immer wieder mit Kinderkrankheiten zu kämpfen. In „Málaga X“ scheint damit Schluss zu sein, auch wenn Jetways mit zwei Auslegern im Ausgangszustand merkwürdig ineinander verschränkt sind.

Und hier das Flugvideo:
 

Gestochen scharfe Texturen

Auch die Gestaltung des Vorfeldes, der Rollwege und der Landebahnen inklusive deren Beleuchtung verdienen Lob. Sämtliche Texturen sind gestochen scharf und hochauflösend. Auch der Speicherverbrauch – ein leidiges Thema – ist löblich gering. Die Glasflächen der Terminals sind zwar nicht transparent, so dass deren Innenleben verborgen bleibt. Aber die Fototapete, die uns Simwings als Ersatz anbietet, wirkt überzeugend realistisch, so dass sich niemand über mangelnde Transparenz beklagen muss.

Fazit: Großer Wurf

Mit „Málaga X“ ist Simwings ein weiterer großer Wurf gelungen und hat eine sehr detailliert modellierte und animierte Szenerie vorgestellt, die das Angebot an virtuellen spanischen Feriendestinationen erfreulich abrundet.

„Málaga X“ für Flightsimulator X, FSX:Steam Edition und Prepar3D v3 ist erhältlich im Aerosoft Shop für 25,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.