Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lebkuchen

Lambertz-Chef Hermann Bühlbecker (links) hat 2014 das Dresdner Backunternehmen "Dr. Quendt" vom Gründersohn Matthias Quendt (rechts) gekauft und aus der Krise herausgeführt. Foto: Lambertz

Dr. Quendt verspricht Süßes für bittere Tage

Neue Leckereien aus der Dresdner Backfabrik in Sicht Dresden, 18. Dezember 2020. Die Dresdner Backfabrik „Dr. Quendt“ wird Anfang 2021 neue Leckereien auf den Markt werfen. Das hat „Lambertz“-Chef Hermann Bühlbecker angekündigt, dem das Dresdner Traditionsunternehmen seit 2014 gehört. „Details kann ich jetzt noch nicht verraten“, sagte er im Gespräch mit Oiger.de. Im Fokus würden aber Spezialitäten stehen, die ähnlich wie das „Russisch Brot“, die „Dinkelchen“ oder „Bemmchen“ das ganze Jahr über absetzbar sind. Die sollen den Betrieb unabhängiger vom Saisongeschäft mit Stollen & Co. machen und für langfristiges Wachstum sorgen.

In der Schauwerkstatt bereitet Christa-Maria Wendt schon leckere Sachen vor. Foto: Peter Weckbrodt

Pfefferkuchen, Blaudruck und Töpferei

Oigers Wochenendtipp führt diesmal nach Pulsnitz Dresden/Pulsnitz, 6. November 2015. In zwei Wochen ist zwar schon der 1. Advent, doch angesichts des Goldenen Novembers will keine rechte vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Dem helfen wir ab mit einem Besuch auf dem 13. Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz, der heute schon begonnen hat. Selbstverständlich dreht sich an diesen drei Tagen alles um die braunen Leckerbissen. Aber die Stadt hat auch an diesem Wochenende mehr zu bieten als nur die Gelegenheit, sich den Bauch ordentlich mit der leckeren braunen Masse voll zu stopfen und mit jeder Menge Glühwein nachzuspülen.