Alle Artikel mit dem Schlagwort: Heimarbeit

Heimarbeit alias Home Office ist wieder auf dem Vormarsch - aber kommt bei neuen Stellen kaum alös Lockangebot vor. Foto (bearbeitet): Heiko Weckbrodt

Fast die ganze Digitalwirtschaft wechselt zur Heimarbeit

Vor allem IT- und TK-Unternehmen digitalisieren in Corona-Zeiten mehr Abläufe Berlin, 3. April 2020. In vielen Branchen ist jetzt Heimarbeit angesagt, ganz besonders aber in der Digitalwirtschaft: 89 Prozent aller Unternehmen aus der Informationstechnologie (IT), Telekommunikation (TK) und verwandten Zweige haben während der Corona-Krise ihren Mitarbeitern das „Homeoffice“ verordnet oder angeraten. Das hat eine Umfrage des deutschen Digitalwirtschaftsverbandes „Bitkom“ aus Berlin ergeben.

Heimarbeit alias Home Office ist wieder auf dem Vormarsch - aber kommt bei neuen Stellen kaum alös Lockangebot vor. Foto (bearbeitet): Heiko Weckbrodt

Nur wenige neue Stellen für Heimarbeit

Portal Adzuna: Lediglich 1,5 Prozent der Jobangebote sehen Home Office vor Berlin, 25. Juli 2019. Mit Blick auf Klimawandel, Hitzerekorde und Fachkräftemangel fordern die Grünen-Politiker Anton Hofreiter und Bettina Hoffmann bereits seit geraumer Zeit ein Recht auf Hitzefrei und Heimarbeit für die deutschen Arbeitnehmer. Doch bisher ist das kaum absehbar: Zwar dürfen laut Bitkom-Umfragen mittlerweile etwa ein Drittel der Werktätigen auf Wunsch auch im „Home Office“ arbeiten. Doch in neuen Stellenausschreibungen kommt dieses Modell kaum vor, hat das Internetportal „Adzuna“ aus den Datensätzen in der eigenen Jobsuchmaschine ermittelt.

Seit 2014 ist der Anteil der Unternehmen mit Heimarbeits-Plätzen von 20 auf 30 Prozent gestiegen. Abb.: Bitkom

Immer mehr Menschen arbeiten im Heimbüro

Jedes 3. Unternehmen bietet auch Homeoffice an Berlin, 2. Februar 2017. Immer mehr Menschen arbeiten von daheim aus, Tendenz: steigend. Das geht aus einer Umfrage von „Bitkom Research“ in 1534 deutschen Unternehmen hervor. Demnach arbeiten in 30 Prozent der Firmen Mitarbeiter ganz oder teilweise im „Homeoffice“. 2014 lag diese Quote erst bei 20 Prozent.

Jeder fünfte Sachse liebäugelt mit "Offline" und will Smartphone und andere Geräte ausschalten. Foto: Heiko Weckbrodt

Institut ifaa: Industrie 4.0 ist auch Chance für Arbeitnehmer

Digitale Arbeitswelt könne Beruf und Familie vereinbarer machen, meinen 60 % der Manager Düsseldorf, 2. November 2015. Die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Wandel hin zu hochautomatisierten vernetzten Fabriken („Industrie 4.0“) sollten Arbeitnehmer nicht nur als Belastung und Risiko wahrnehmen, sondern auch als Chance, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren. Dieser Ansicht sind rund 60 Prozent der Führungskräfte in der Metall- und Elektroindustrie, hat eine Umfrage des arbeitgeber-nahen „Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft“ (ifaa) unter zirka 500 Managern aus der Branche ergeben.

Jeder dritte Werktätige ist Heimarbeiter

Berlin, 16. April 2013: Wie schon zu Beginn der Industrialisierung vor etwa 250 Jahren spielt Heimarbeit in Deutschland wieder eine wachsende Rolle. Allerdings sind die Heimarbeiter on heute keine Körbeflechter oder Schnitzer, sondern oft High-Tech-Arbeiter oder Dienstleister. Jeder dritte deutsche Berufstätige arbeitet mittlerweile regelmäßig zu Hause – 21 Prozent tun dies sogar täglich. Das geht aus einer Studie „Arbeiten in der digitalen Welt“ hervor, die der Hightech-Branchenverband „Bitkom“ heute in Berlin vorgestellt hat. Die Analyse stützt sich vor allem auf zwei Umfragen unter 505 Werktätigen und Personalverantwortlichen in 654 Unternehmen.