News, Wirtschaftspolitik, zAufi

Hammer statt Schokolade: Wertzeugkiste ist die Zuckertüte des Erzgebirges

Die Wertzeugkiste. Foto: Steven Busch für die WFE

Die Wertzeugkiste. Foto: Steven Busch für die WFE

Geschenkboxen sollen Gymnasiasten an ihre Heimat binden

Obernhau/Annaberg-Buchholz, 18. Juni 2022. Um Gymnasiasten aus dem Erzgebirge fester in ihrer Heimat zu verankern, auch wenn sie erst mal auswärts in die Lehre gehen oder studieren, schenkt ihnen ein regionales Unternehmerbündnis dieser Tage rund 860 „Wertzeugkisten“. Darauf hat die Wirtschaftsförderung Erzgebirge (WFE) aus Annaberg-Buchholz aufmerksam gemacht.

Auspackvideo (Ruben Kretzschmar):

In diesen Kisten befinden sich Dinge, die an die Werte und Traditionen der Bergbauregion anknüpfen: beispielsweise ein Hammer, um in der künftigen Studentenbude Nägel in die Wände zu hauen, ein Bitsatz, um das Regal zusammenzuschrauben, und ein Zollstock, um Möbelfehlkäufe zu vermeiden. „Die Wertzeugkiste ist quasi die Zuckertüte für den Einstieg ins Berufsleben und ist auf diesem Weg ein toller Begleiter“, erklärt Wirtschaftsvertreter Rico Weber von der VSM GmbH Maschinen- und Anlagenbau aus Großrückerswalde. „Gefüllt mit Produkten, die für das Erzgebirge stehen, verkörpert sie damit auch ein Stückchen Heimat, in der man gut arbeiten und leben kann.“

Mehr Infos: erzgebirge-gedachtgemacht.de/wertzeugkiste

Quelle: WFE