Kunst & Kultur, News, Wirtschaft, zAufi

Sächsische Designpreise für kopflose Gitarren und Ring aus der Erde

Die kopflose Gitarre "Gignera" von Tim Walter aus Burgstädt besitzt keinen klassischen Kopf mit Stimmmechaniken, sondern in die Brücken integrierte Stimmer am Korpus. Repro: Designpreis

Die kopflose Gitarre “Gignera” von Tim Walter aus Burgstädt besitzt keinen klassischen Kopf mit Stimmmechaniken, sondern in die Brücken integrierte Stimmer am Korpus. Repro: Designpreis

Dresden, 5. Juli 2021. Eine kopflose Gitarre, ein auf dem Erdboden gegossener Silberring, eine Trainingszange für Bauch-OPs, Schere-Papier-Stein-spielende Roboterarme und andere faszinierende Unikate haben die diesjährigen sächsischen Designpreise abgeräumt. Das geht aus einer Mitteilung des sächsischen Wirtschaftsministeriums hervor. “Mit dem Credo »Nachhaltigkeit durch Design und Verantwortung für die Zukunft« steht Design als Mittler zwischen Mensch und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt im Fokus”, betonte der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) in seiner Laudatio.

Die Jury verteilte acht Preise in Kategorien wie Produkt-, Kommunikations-, Handwerks-, Nachwuchs- und Arbeitsschutz-Design, die mit insgesamt 50.000 Euro dotiert waren.

Die Preisträger:

Ein Wandelbots-Mitarbeiter testet die neuen Tracepens, mit denen auch Laien Roboter anlernen können. Foto: Wandelbots

Prämiert: Mit den “Tracepens” lernen Roboter neue Fähigkeiten. Foto: Wandelbots

Produktdesign im Industriegüterbereich
“TracePen” (Anlernstift für Roboter)
Design: Paul Judt / Wandelbots GmbH, Dresden
Teammitglieder: Christoph-Philipp Schreiber, Frank Mühlbauer

Am Exzellenzforschungszentrum Ceti Dresden entstand dieser Enwurf für ein taktiles Trainingsystems für Bauchspiegelungen. Design: Yichen Fan, TU Dresden, Repro: Designpreis

Am Exzellenzforschungszentrum Ceti Dresden entstand dieser Enwurf für ein taktiles Trainingsystems für
Bauchspiegelungen. Design: Yichen Fan, TU Dresden, Repro: Designpreis

Nachwuchsdesign / Produktdesign im Industriegüterbereich
Entwicklung eines taktilen Trainingssystems für Laparoskopie (Zange für Bauchspiegelungen)
Design: Yichen Fan, TU Dresden

Regenbekleidung für Radfahrerinnen. Design: Lydia Kluge, Leipzig, Repro: Designpreis

Regenbekleidung für Radfahrerinnen. Design: Lydia Kluge, Leipzig, Repro: Designpreis

Produktdesign im Konsumgüterbereich
Regenbekleidung für Radfahrer
Design: Lydia Kluge, Leipzig
Teammitglieder: Elkana Stöckel
Herstellung: Texlock GmbH

"Die Maker der Zukunft" ist eine Art Atelier für kreative Kinder und umfasst einen höhenverstellbaren Arbeitstisch, eine rollbare Aufwahrung für Material und Werkzeug sowie einen Transportwagen. Design: Andreas Mikutta, Leipzig, Repro: Designpreis

“Die Maker der Zukunft” ist eine Art Atelier für kreative Kinder und umfasst einen höhenverstellbaren Arbeitstisch, eine rollbare Aufwahrung für Material und Werkzeug sowie einen Transportwagen. Design: Andreas Mikutta, Leipzig, Repro: Designpreis

Nachwuchsdesign / Produktdesign im Konsumgüterbereich
“Die Maker der Zukunft. Mobile Gestaltungsräume für Kinder”
Design: Andreas Mikutta, Leipzig

Kommunikationsdesign
Veto –Magazin für Protest und Verantwortung
Design: Mandy Münzner, Dresden
Teammitglieder: Die Rederei gUG

Der Ceti-Roboter spielt Schere, Stein, Papier. Repro: Designpreis via SMWA

Der Ceti-Roboter spielt Schere, Stein, Papier. Repro: Designpreis via SMWA

Nachwuchsdesign / Kommunikationsdesign
Wissenschaftliches Exponat „Schere, Stein, Papier“ (spielender Roboterarm)
Design: Stefan Teubner, TU Dresden
Teammitglieder: Lisa-Marie Lüneburg, Tina Bobbe, Stefan Teubner, Jan Ljubimov, Professur für Akustik und Haptik (AHA, TUD), Institut für Textilmaschinen und Hochleistungswerkstofftechnik (ITM, TUD)

Design im Handwerk
Innovatives Design einer Headless-Gitarre
Design: Tim Walter, Burgstädt
Teammitglieder: Roy Fankhänel

"Alloy925" von Anne Kaden aus Leipzig ist ein Silberring, der seine Entstehung erzählt: Im Erdboden geschmolzen, hat er Oxid- und Sulfidschichten sowie andere Spuren aus dem Untergrund verewigt. Repro: Designpreis

“Alloy925” von Anne Kaden aus Leipzig ist ein Silberring, der seine Entstehung erzählt: Im Erdboden geschmolzen, hat er Oxid- und Sulfidschichten sowie andere Spuren aus dem Untergrund verewigt. Repro: Designpreis

Nachwuchsdesign / Design im Handwerk
Alloy925 (Silberring mit den Spuren seines Gussprozesses in der Erde)
Design: Anne Kaden, Leipzig

"Paexo Back". Design: Emese Papp, Professur für Technisches Design, TU Dresden

“Paexo Back”. Design: Emese Papp, Professur für Technisches Design, TU Dresden

Sonderpreis / Design macht Arbeitsschutz attraktiv
Paexo Back

Design: Emese Papp, Professur für Technisches Design, TU Dresden
Partner: Ottobock SE & Co. KGaA

Sonderpreis / Design macht Arbeitsschutz attraktiv
Die digitale ZUKUNFT DER BRANDSCHUTZSIMULATION
Design: A4VR GmbH, Düsseldorf
Teammitglieder: Team Flamecoach (Daimler AG, Olaf Gersbeck, Maike Vahrenhorst)

Publikumspreis
VAIO – sensual dining – Alternative Essgeräte und -gefäße für die fünf Sinne
Design: Judith Anders, Weißenberg

Ausstellung:

Alle Design-Exponate sind bis zum 8. August 2021 in einer Ausstellung im Kunstgewerbemuseum in Schloss Pillnitz zu sehen.

Autor: hw

Quelle: SMWA