News, Wirtschaft

Drewag beliebtester Arbeitgeber in Dresden

Auch das Kraftwerk an der Nossener Brücke in Dresden gehört zur Drewag. Foto: Drewag

Auch das Kraftwerk an der Nossener Brücke in Dresden gehört zur Drewag. Foto: Drewag

„Capital“-Umfrage platziert aber auch Flugzeugwerke, Xenon, Globalfoundries und andere Tech-Firmen in der Bestenliste

Dresden, 29. September 2020. Die Drewag, die Elbe-Flugzeugwerke und das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden sind laut der Zeitschrift „Capital“ die attraktivsten Arbeitgeber in Dresden. Das geht aus einer nun veröffentlichen Befragung der Zeitschrift gemeinsam mit dem Statistikportal „Statista“ hervor.

Auch gesellschaftliches Engagement vor Ort wurde mitbewertet

Insgesamt hatten es zwei Dutzend Unternehmen in die Capital-Liste der besten Arbeitgeber im Raum Dresden geschafft. Dazu gehören beispielsweise auch Globalfoundries, die Deutschen Werkstätten Hellerau, Xenon Automatisierungstechnik, Von Ardenne und Robotron. In die Bewertung durch die befragten Arbeiter flossen der Ruf des jeweiligen Betriebes, die Arbeitnehmerfreundlichkeit, gemeinnützige Aktivitäten vor Ort und soziale Verantwortung ein.

Glofo-Personalchef: Verantwortung endet nicht am Werkzaun

„Über diese Auszeichnung freuen wir uns ganz besonders, da sie auf einer Bewertung von Arbeitnehmern in der Region beruht und Faktoren berücksichtigt, die uns als größter industrieller Arbeitgeber in Dresden wichtig sind: Respekt für Vielfalt, Respekt für andere Meinungen und transparente Kommunikation“, betonte beispielhaft Olaf Drillisch-Saathoff, der Personalchef von Globalfoundries Dresden. „Als einer der großen industriellen Arbeitgeber sind wir Teil der sächsischen Gesellschaft und haben eine Verantwortung, die nicht am Werkszaun endet.” Beispielsweise bietet Glofo seinen Arbeitern ein Fitnesscenter, eine Physiotherapie und subventioniertes Essen an, unterstützt Vereine in der Nachbarschaft und Nachwuchswettbewerbe wie „Jugend forscht“ oder den „Sächsischen Informatikwettbewerb“.

13.600 Arbeitnehmer befragt

Deutschlandweit hatten sich 13.600 Arbeitnehmer aus 25 Städten und Ballungsräumen an der Befragung beteiligt. Insgesamt kamen 495 Unternehmen in der Bundesrepublik auf die Nominiertenliste.

Autor: hw

Quelle: Capital, Glofo