News, Wirtschaftspolitik

Neuer Chef für Wirtschaftsförderung Sachsen

Thomas Horn ist ab 1. November 2018 der Chef der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS): Foto: SMWA

Thomas Horn ist ab 1. November 2018 der Chef der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS): Foto: SMWA

Thomas Horn übernimmt Posten von Peter Nothnagel

Dresden, 29. Oktober 2018. Die „Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH“ (WFS) bekommt einen neuen Chef: Thomas Horn löst am 1. November 2018 den langjährigen Geschäftsführer Peter Nothnagel ab, der wiederum ins Wirtschaftsministerium wechselt. Das hat das sächsische Wirtschaftsministerium angekündigt.

Der Freistaat Sachsen hatte die WFS 1991 gegründet, um Investoren nach Sachsen zu holen sowie um Erweiterungen und Exportkraft der sächsischen Unternehmen zu unterstützen. Ab 2010 hatte Nothnagel das in Dresden ansässige Unternehmen geleitet.

Autor: hw

Kurzbiografie Thomas Horn

(Quelle: SMWA)

Thomas Horn wurde 1969 in Schöneck/Vogtland geboren. Er wuchs in der Nähe von Freiberg auf. Horn studierte in Moskau und London Internationale Wirtschaftsbeziehungen.. Nach seiner Tätigkeit bei der WFS (1994-1997) leitete er von 1997 bis 2001 das Kontaktbüro Dresden der Deutsch-Polnischen Wirtschaftsförderung. Nach Tätigkeiten im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (2001-2010) ist er seit 2010 in der Sächsischen Staatskanzlei als Referatsleiter für Internationale Beziehungen und auch für die Verbindungsbüros des Freistaates Sachsen in Polen und Tschechien zuständig.