News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Dresdner e-Golf weiter auf Erfolgskurs

Meister Rainer Jopp bei der Endkontrolle für den 1. e-Golf in der Gläsernen VW-Manufaktur Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

Meister Rainer Jopp bei der Endkontrolle für den 1. e-Golf in der Gläsernen VW-Manufaktur Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

In Norwegen meistzugelassene Fahrzeug

Dresden/Oslo, 10. Oktober 2017. Der neue Elektrogolf aus Dresden fährt weiter auf Erfolgskurs. „In Norwegen liegen wir mit dem e-Golf nach neun Monaten an der Spitze aller zugelassenen Fahrzeuge, also nicht nur der e-Fahrzeuge“, berichtete Carsten Krebs, der Sprecher der Gläsernen Volkswagen-Manufaktur.

In Deutschland auf Platz 1 unter den Stromern

Auch in Deutschland schlägt sich der elektrische Golf mit verlängerter Reichweite gut: Mit 494 Zulassungen im September 2017 setzte er sich an die Spitze der Elektroautos, geht aus Statistiken des Kraftfahrzeug-Bundesamtes (KBA) hervor. Danach folgen der BMW i3 mit 364 Neu-Zulassungen und der Renault ZOE (278). Die Tesla-Sportwagen gelten zwar weiter technologisch als herausragend, belegen aber nur Platz 6 (Model S) und 7 (Model X). Insgesamt legten die Elektrofahrzeuge mit 2247 neu zugelassenen Autos um 36,9 Prozent zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.