News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Volkswagen baut Elektroauto ID Neo in Zwickau

Volkswagen-Markenchef Herbert Diessvor vor einem Studien-Modell des I.D. CROZZ. Foto: Volkswagen

Volkswagen-Markenchef Herbert Diessvor vor einem Studien-Modell des I.D. CROZZ in Shanghai. Foto: Volkswagen

Dresden/Zwickau, 5. Mai 2017. Der zweite Paukenschlag für die elektromobile Zukunft Sachsens: Volkswagen will sein neues Elektroauto „I.D. Neo“ in Zwickau bauen. Das hat der Konzern aus Wolfsburg heute angekündigt. Erst vorgestern hatte zudem der chinesische Automobil-Zulieferer „Beijing WKW Automotive“ angekündigt, ein neues Elektroauto in Rothenburg in der sächsischen Lausitz zu bauen.

„Ich freue mich sehr, dass … das erste komplett neu-konzipierte Elektro-Auto der ID Neo, ein Sachse wird“, kommentierte der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) die VW-Ankündigung. „Dies ist eine tolle Nachricht für alle Mitarbeiter von VW in Zwickau, ein klares Bekenntnis des Volkswagenkonzernes zum Standort Sachsen. Denn Elektromobilität, verbunden mit einer zunehmenden Automatisierung von Fahrfunktionen, ist die Zukunft der Mobilität.“

Der ID Neo soll eine Reichweite von etwa 600 Kilometern haben. „Die I.D.-Familie basiert auf einer neuen Elektro-Architektur, die die technologische und wirtschaftliche Grundlage für den Großteil der künftigen Elektroautos im Konzern bilden wird.“, betonte VW-Markenchef Herbert Diess.

Zuvor hatte VW in seiner Gläsernen Manufaktur bereits begonnen, den neuen Elektrogolf zu bauen. Für den Freistaat sind all dies wichtige Mosaiksteine in seiner Strategie, ein Vorreiterland für Elektromobilität, autonomes Fahren und intelligente Verkehrssysteme zu werden. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.