Forschung, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Dresdner Wissenschafts-Schau geht auf internationale Tournee

Die Wissenschaftsausstellung von Dresden-Concept war zunächst auf dem Neumarkt in Dresden zu sehen. Foto: Oliver Killig

Die Wissenschaftsausstellung von Dresden-Concept war zunächst auf dem Neumarkt in Dresden zu sehen. Foto: Oliver Killig

Carbonbeton, Zukunftselektronik und Stadtbäume ab Mai in London

Dresden/London, 2. Februar 2017. Die Wissenschaftsausstellung des Institutsverbundes „Dresden-Concept“ geht nach ihrer Premiere auf dem Neumarkt in Dresden demnächst auf internationale Tournee: Ab Mai zeigt sie im King’s College London sächsische Spitzenforschungs-Ergebnisse. Ab September ist sie dann auf dem „Plac Solny“ neben dem Rathaus-Platz in Breslau zu sehen. Das hat die TU Dresden – ein Mitglied von „Dresden-Concept“ – angekündigt.

Die Ausstellung zeigt anhand von teils anfassbaren Exponaten zum Beispiel superleichten Carbonfaser-Beton, neuartige Mikroelektronik– und Mobilfunk-Geräte, Hightech-Stadtbäume (City Trees) und andere Forschungsergebnisse aus universitären und außeruniversitären Instituten, die im Verbund „Dresden-Concept“ kooperieren.

Prof. Manfred Curbach. Foto: Heiko Weckbrodt

Prof. Manfred Curbach zeigte den Carbonbeton aus Dresden in der Ausstellung. Foto: Heiko Weckbrodt

„Mit den neuen Orten tragen wir unsere Ergebnisse und die Faszination Forschung weit über Dresden hinaus und leisten damit wertvolle Arbeit für unsere Wissenschaftsgebiete, aber auch für unseren Standort Dresden“, betonte Prof. Ludwig Schultz, der Geschäftsstellenleiter von Dresden-Concept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.