News

Heliatek Dresden ist ein „Technologie-Pionier 2015“

Organische Solarmodul mit Rekordausbeute. Abb.: Heliatek

Organisches Solarmodul aus Dresden. Abb.: Heliatek

Organiksolar-Firma vom Weltwirtschaftsforum ausgezeichnet

Genf/Dresden, 5. August 2015. Eine Jury des Weltwirtschaftsforums in Genf hat das Dresdner Organiksolar-Unternehmen „Heliatek“ heute zu einem der 49 weltweit vielversprechendsten „Technologiepioniere 2015“ gekürt, wie Heliatek nun mitteilte. Dabei habe man sich unter einer Auswahl von mehreren 100 Bewerbern durchgesetzt.

Heliatek wurde 2006 von der TU Dresden ausgegründet. Die Firma gilt als weltweiter Technologieführer für organische Solarzellen, die leichter und flexibler als Photovoltaik auf Siliziumbasis sind. Diese Folien können zum Beispiel eingesetzt werden, um ganze Hausfassaden, Hallendächer oder auch Autos mit Stromsammlern zu beschichten. Heliatek betreibt in Dresden eine Pilotfabrik für diese Solarfolien und –module und ist seit geraumer Zeit dabei, zusammen mit Industriepartnern prototypische Installationen für diese noch junge Technologie einzurichten.