Software
Schreibe einen Kommentar

Nachrichten-App „Focus Online“ für iPhone und iPad im Test

Die iPad-Version der "Focus-App. Abb.: BSF

Die iPad-Version der „Focus-App. Abb.: BSF

Praktische Lesezeichen, Layout aber nur durchschnittlich

In loser Folge werden wir in nächster Zeit einige Nachrichten-Apps großer Medienhäuser testen. Den Anfang macht die Gratis-App „Focus Online“ – und die ist auch recht praktisch geraten, bietet ein paar interessante Extra-Funktionen, um sich ausgewählte Artikel für die spätere Lektüre zurückzulegen, bietet in ihrem Layout allerdings kaum mehr als die üblichen Mobilversionen von Internet-Nachrichtenseiten.

Nachrichtenauswahl tendiert zu boulevardesk

Nun mag man über den kurzatmigen Nachrichtenstil des „Focus“, der in seiner Verkürzung oft an Boulevard-Zeitungen wie „Bild“ erinnert, gespaltener Meinung sein. Immerhin aber schleppt „Focus“ auch öfter mal Exklusiv-Geschichten an und bietet einen passablen Überblick über die tagesaktuelle Nachrichtenlage. Allerdings stehen dabei vor allem „bunte“ Themen deutlich im Fokus des „Focus“. Das internationale Geschehen oder zum Beispiel Kunst und Kultur sind hingegen unterrepräsentiert.

Favorisierte Artikel zum Weiterlesen reservieren

Im Favoriten-Korb kann man Artikel sammeln, die man zuvor bei der Schnellsichtung im Nachrichtenstrom markiert hat. Abb.: BSFIm Favoriten-Korb kann man Artikel sammeln, die man zuvor bei der Schnellsichtung im Nachrichtenstrom markiert hat. Abb.: BSF

Im Favoriten-Korb kann man Artikel sammeln, die man zuvor bei der Schnellsichtung im Nachrichtenstrom markiert hat. Abb.: BSF

Jenseits dieser inhaltlichen Kriterien macht die praktische Handhabung der „Focus“-App sowohl auf dem iPhone wie auf dem iPad einen guten Eindruck, ragt allerdings auch nicht sonderlich gegenüber der Konkurrenz heraus. Insbesondere die iPhone-Version geht kaum über die heute üblichen Mobil-Versionen von Nachrichtenseiten heraus: Die Meldungen werden jeweils mit Mini-Bild übersichtlich übereinander angeordnet – das ist Standard. Als Extras kann man sich allerdings einen Themenbaum und eine Video-Liste anzeigen lassen. Eine besonders schöne Funktion ist der „Favoriten“-Knopf: Indem man schnell gesichtete Artikel damit markiert, werden sie in einem Extra-Korb abgelegt, um sie später genauer lesen zu können.

Computer-Dame liest Texte auch vor

Diese Funktion bietet auch die iPad-Version, die aber in ihrem Layout schon mehr wie ein Magazin wirkt und zudem einen Vorlese-Knopf bietet. Die automatische Vorleserin klingt zwar etwas blechern, aber noch akzeptabel. Wenn man beispielsweise im Stau steht und die Hände und Augen auf Lenkrad und Verkehr konzentrieren muss, ist solch eine Vorlese-Option tatsächlich praktisch.

Fazit: Praktische Zusatzfunktionen

Abb.: Focus/ Typemania

Abb.: Focus/ Typemania

In der Gesamtschau ist die App okay, als Extras haben uns vor allem die „Favoriten“- und die Vorlese-Funktion gefallen. Allerdings bekommt man beim „Focus“ nicht die volle Nachrichtenbreite, die Auswahl ist eher Boulevard-orientiert. Das Layout folgt gängigen Standards, geht aber auch kaum darüber hinaus. Immerhin: Die App ist gratis. Autor: Heiko Weckbrodt

Focus Online“ (Focus-Verlag), Nachrichten-App für iPhone und iPad ab iOS 7, gratis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.