Forschung, Kunst & Kultur, News
Schreibe einen Kommentar

Lego-Roboter gehen in die Online-Schule

Abb.: First Lego League

Abb.: First Lego League

Regionalausscheid der Lego-Juniorenliga an der TU Dresden

Dresden, 27. November 2014: 16 Schülerteams werden am Sonnabend ihre selbstprogrammierten und -konstruierten Legoroboter in einem Wettkampf in der Informatik-Fakultät der TU Dresden gegeneinander antreten lassen.

Künstliche Intelligenz muss mehrere Aufgaben lösen

Beim ostsächsischen Regionalwettbewerb der „First Lego League“ müssen die Roboter der Zehn- bis 16-Jährigen in diesem Jahr ein virtuelles Klassenzimmer meistern: Auf dem vorgegebenen Spielfeld sollen die Robots sich zum Beispiel einen Online-Speicher aktivieren, einen Gemeinschaftsbaum besuchen, einen fremden Roboteram bedienen und die elektronische Schulbank drücken.

Dresdner stellen die meisten Teams

Die Dresdner Lego-Tüftler stellen dabei mit zehn Teams die meisten Teilnehmer. Darunter sind auch die Jungs von der Legoroboter-AG des Kinder- und Jugendhauses Insel, die erst kürzlich mit einem Roboter, der der ungarischen Zauberwürfel löst, einen der Hauptpreise beim bundesweiten Jugendmedienfestival MB 21 gewonnen hatten. Die Wettkämpfe beginnen am 29. November 2014, 8.45 Uhr, in der Informatikfakultät an der Nöthnitzer Straße. Ab 12.30 Uhr können auch Besucher zuschauen. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.