News, Wirtschaft
Kommentare 1

Smartphone-Boom geht weiter

Abb.: Bitkom

Abb.: Bitkom

12 % Absatzplus für 2014 erwartet

Berlin, 13. Februar 2014: Die Nachfrage für Computertelefone (Smartphones) bleibt weiter hoch: In diesem Jahr, so kalkuliert der Hightech-Verband „Bitkom“ aus Berlin, werden in Deutschland rund 30 Millionen Smartphones verkauft – fast doppelt soviel wie im Jahr 2011 beziehungsweise zwölf Prozent mehr als im Jahr 2013.

Der Umsatz mit Smartphones wird laut Prognose nicht ganz so schnell zulegen: Der Bitkom erwartet ein Verkaufsvolumen von 9,3 Milliarden Euro, was zehn Prozent Zuwachs entspricht. Das könnte darauf hindeuten, dass zunehmend auch billigere Computertelefone gekauft werden.

„Smartphones sind heute schon Mittelpunkt des digitalen Lebens: Wir zahlen, planen und buchen mit ihnen“, sagt Jens Schulte-Bockum vom Bitkom-Präsidium. „Künftig werden sie weitere Bereiche erobern, durch neue Anwendungen etwa im Automotive- oder Gesundheits-Bereich.“ Autor: Heiko Weckbrodt

1 Kommentare

  1. Zu ähnlichen Ergebnissen kommt auch Google. Der Trend ist eindeutig und Smartphones werden immer mehr zur Schnittstelle zwischen der digitalen und analogen Welt.
    Es soll eine Studie geben (frag mich aber nicht welche) in der hat man herausgefunden, dass mehr Menschen ihr Portemonnaie oder ihre Schlüssel zu Hause vergessen, als ihr Smartphone. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.