Forschung, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Bund gibt 8 Mio. € für Dresdner Akku-Forschung

Dresden/Berlin, 14. Juni 2013: Das Bundesforschungsministerium fördert die Dresdner Arbeiten an neuen Energiespeichern für Elektroautos und andere Stromverbraucher in den kommenden drei Jahren mit weiteren acht Millionen Euro. Das teilte das Dresdner Frauenhofer-Institut IWS mit, das das entsprechende Forschungskonsortium „BamSa“ (Batterie – mobil in Sachsen) leiten wird.

Im Mittelpunkt der Entwicklungsvorhaben sollen verbesserte Lithium-Ionen- und Lithium-Schwefel-Akkus stehen. Insbesondere von letzterer Technologie erhoffen sich die Fraunhofer-Ingenieure eine deutliche Reichweitensteigerung für Elektroautos. Hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.