Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Kino.to-Technikchef verurteilt, Hacker legen Justizseiten lahm

Abb.: hw

Abb.: hw

Dresden/Berlin, 11.4.2012: Das Landgericht Dresden hat den technischen Leiter des von der Justiz stillgelegten Film-Streaming-Portals „Kino.to„, Bastian P., zu drei Monaten und zehn Monaten Haft verurteilt. Das teilte die „Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen“ (GVU) mit, sie bezeichnete das Strafmaß als „angemessen“. Nach dem Urteil attackierten Hacker mehrere Justizseiten im Internet und legten die Netzportale des Bundesjustizministeriums und der sächsischen Justiz zeitweise lahm.

„Angriffe wie diese stärken nur diejenigen, die keine offene Debatte über die Modernisierung des Urheberrechts führen wollen, die nur Gefahren durch das Netz sehen, nicht seine Chancen“, kritisierte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) diese Attacke. Das Urteil sei von der unabhängigen Justiz gefällt worden, auf das das Bundesjustizministerium keinen Einfluss habe. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.