Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Internethandel könnte durch Gratisdienste mehr Kunden gewinnen

Köln, 28.2.2012: Die Deutschen haben im zweiten Halbjahr 2011 mehr Geld im Internet-Einzelhandel ausgegeben als sonst. Das hat eine – auf bezahlten Umfragen von Händlern und Konsumenten – basierende Auswertung des „Instituts für Handelsforschung“ (IfH) ergeben. „Die Fragen des Monats zum Weihnachtsgeschäft zeigen, dass die Online-Shopper noch mehr Weihnachtsgeschenke online kaufen würden, wenn zum Fest spezielle Versandkonditionen wie beispielsweise kostenlose (Express)-Lieferungen von den Online-Händlern angeboten würden“, heißt es in der Auswertung. „Insbesondere die Generation 50plus gab an, bei kostenlosem Versand noch stärker vom stationären Handel ins Internet zu wechseln.“

Der Boom im Internethandel wird laut IfH derzeit vor allem durch Frauen getragen und die Gruppe der Online-Shopper, die eher selten online einkaufen. Auch für die Silver Surfer, also die Nutzer ab 50 Jahren, habe sich das Internet mittlerweile selbstverständlich als weiterer Einkaufskanal im Alltag etabliert.

Aus Angaben von T-Systems geht zudem hervor, dass der Vertriebskanal „Internet“ inzwischen von immer mehr Branchen erschlossen wird (zum Beispiel Kleider- und Schuhverkauf). Auch Unternehmen, die bereits schon seit langem im Internethandel unterwegs sind, realisieren nun mehr Umsätze als früher auf diesem Kanal. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.