Alle Artikel mit dem Schlagwort: Marktentwicklung

Die niederländische Firma Trefecta entwickelt elektrische Zweiräder, die halb Fahhrad, halb Motorrad sind und hybrid angetrieben werden können. Laut IDTEchEx haben solche Mischformen das Potenzial, zu einem Milliardenmarkt zu wachsen. Foto: Trefecta

Deutsche kaufen immer mehr Elektro-Fahrräder

Verband: Absatz von E-Bikes ist um 11 % auf 535.000 Stück gestiegen Bad Soden, 8. März 2016. Die Deutschen kaufen immer mehr Elektro-Fahrräder: Im Jahr 2016 verkaufte der Handel rund 535.000 E-Bikes und damit elf Prozent mehr als im Vorjahr. Das geht aus der neuen Jahresstatistik des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) aus Bad Soden hervor. „Die Prognosen des Zweirad-Industrie-Verbands für das vergangene Jahr wurden damit noch einmal deutlich übertroffen“, schätzte der ZIV-Vorstand ein.

Zum Tag des Buches: eBooks töten nicht das Buch – sie reanimieren es

Dresden, 23..4.2012: Aus Anlass des heutigen „Welttag des Buches“ feiert es die CDU-CSU-Bundestagsfraktion als „Beleg für erfolgreiche kulturelle Bildungsarbeit“, dass nur ein Prozent der Jugendlichen eBücher lesen. „Das Digitale Zeitalter“, so lesen wir von Wolfgang Börnsen, dem medienpolitischen Sprecher dieser Fraktion, biete „derzeit auch noch keine Alternative zum klassischen Buchlesen“. Hallo? Da fragt man sich doch, ob die Christdemokraten in ihrem schönen alten Reichstagsbau am Spreeufer auch ab und zu mal über den Tellerrand schauen.

Trendwende: Musikindustrie schrumpft nicht mehr – Downloads und Schallplatte im Plus

Baden-Baden, 17.1.2011: In der deutschen Musikindustrie deutet sich dank eigener Internetdienste eine Trendwende an: Erstmals seit 14 Jahren verzeichnete die Branche keinen Rückgang mehr. “Der Umsatz mit Musikverkäufen lag 2011 insgesamt auf Vorjahresniveau”, teilte “Media Control” in einer vorläufigen Auswertung mit.

Trendwende: Umsatz bei größter Chip-Foundry TSMC steigt wieder

Hsinchu, 10.11.2011: Nachdem der weltgrößte Chip-Auftragsfertiger TSMC zuletzt sinkende Umsätze geschrieben und wegen der Euro-Krise und der US-Haushaltskrise düstere Prognosen abgegeben hatte (Der Oiger berichtete), nimmt die im taiwanesischen Hsinchu beheimatete Foundry nun wieder Fahrt auf: Im Oktober kletterte der Umsatz bei TSMC um 13,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat – das Unternehmen war noch vor kurzem von einem Abwärtstrend ausgegangen.