Automobilindustrie, News, zAufi

Audi will aber 2033 nur noch Stromer herstellen

Montage des Audi e-tron GT in den Böllinger Höfen. Foto. Audi AG

Montage des Audi e-tron GT in den Böllinger Höfen. Foto. Audi AG

Autokonzern möchte zudem Fabrikkosten halbieren

Ingolstadt, 20. Dezember 2022. Audi stellt bis 2033 seine gesamte Produktion auf Elektroautos um. Das hat die VW-Tochter aus Ingolstadt heute angekündigt. Bereits ab 2026 werde das Unternehmen keine neuen Verbrenner mehr auf den Markt bringen.

„Wir wollen keine singulären Leuchtturmprojekte auf der grünen Wiese“, betonte Audi-Produktionsvorstand Gerd Walker. „Wir investieren vielmehr in unsere existierenden Werke, so dass sie am Ende ebenso effizient und flexibel sind wie neu gebaute Produktionsstandorte, so genannte Greenfield-Werke.“

Zudem will Audi seine jährlichen Fabrikkosten bis 2033 um die Hälfte reduzieren. Erreichen wollen die Bayern dies durch einfacher produzierbare Fahrzeuge, eine digitale Produktion und eine „taktungebundene modulare Montage“.

Quelle: Audi