Astrophysik & Raumfahrt, News
Schreibe einen Kommentar

Kosmo-Drache bringt Bakterien zur Raumstation ISS

20130303-165051.jpg

Der Roboterarm der ISS hat den Drachen eingefangen. Abb: NASA

Erdorbit, 3. März 2013: Das Privatraumschiff “Dragon” (Drache) von SpaceX hat heute an die Internationale Raumstation ISS angedockt und dort – neben Speis und Trank für die Astronauten – auch Koli-Balterien abgeliefert.  Die Darmbakterien wurden indes nicht ausversehen eingeschleppt, sondern absichtlich: Sie sind Teil einer Reihe biologischer Experimental-Materialien, die Dragon an Bord bringen sollte.

Am 25. März soll sich das US-Privatraumschiff wieder von der ISS lösen und in den Pazifik stürzen. An Bord hat der Drache dann voraussichtlich mit 1,2 Tonnen Abfälle und sowie Forschungsergebnisse. Darunter sind die Resultate von Experimenten der Züchtung von Solarzell- und Elektronik-Kristallen bei Schwerelosigkeit und Metalllegierungs-Versuche bei Mikro-Gravitation.

Dragon sowie seine Startrakete Falcon 9 wurden vom Unternehmen SpaceX als privater Beitrag der Vereinigten Staaten entwickelt, um die ISS mit Nachschub zu versorgen. Der Drache hatte erstmals im Mai 2012 an die Raumstation angedockt. Insgesamt haben NASA und SpaceX bis 2016 zwölf Flüge zur ISS vereinbart. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.