News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Organik-Bildschirme sollen Flugreisenden Weg weisen

Biegsam: Der organische 42-Zoll--Bildschirm von Plastic Logic und Toppan. Foto: Plastic Logic

Biegsam: Der organische 42-Zoll–Bildschirm von Plastic Logic und Toppan. Foto: Plastic Logic

Plastic Logic und Toppan präsentieren 42“-Displays, die kaum Strom brauchen

Tokyo/Dresden, 4. März 2013: Organische Digitalschilder im XXL-Format, die wechselnde Werbung, aber zum Beispiel auch Fluchtwege im Katastrophenfall anzeigen können, wollen „Toppan Printing“ und „Plastic Logic“ (PL) ab morgen auf der Messe „Retailtech“ in Tokyo vorstellen. Der drei Millimeter dünne und 42 Zoll große Bildschirm bestehe aus organischen Transistoren (OTFT) und sei in seiner Art weltweit ein Novum, schätzten beide Unternehmen in einer Mitteilung ein.

Zusammengesetzt ist dieser “elektrophoretische Bildschirm” (EPD) aus 16 monochromen und flexiblen 10,7-Zoll-Plastebildschirmen, die PL in seinem Dresdner Werk herstellt. Angedacht ist der Einsatz in großen öffentlichen Einrichtungen wie Flughäfen – vor allem als Informations- und Wegweisersystem, das bei Bedarf auf Notfall-Infos umgestellt werden kann. Wegen seines sehr geringen Energieverbrauchs sollen die Organik-Displays auch nach einem Stromausfall noch voll funktionsfähig sein. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.