Alle Artikel mit dem Schlagwort: Auftragsfertiger

Kettenreaktion: Auch Kunststoff-Technik Dresden baut neue Fabrik

Weil Pactec wächst, investiert Zulieferer drei Millionen Euro in Reick Dresden, 30. Oktober 2013: Damit der Maschinenbauer Pactec sein neues Werk in Dobritz bauen kann, wird die bisher auf dem Firmengelände an der Breitscheidstraße eingemietete Kunststoff-Technik Dresden umziehen und im Gewerbegebiet Reick eine eigene Fabrik errichten. Das kündigten die Kunststoff-Technik-Chefs Kerstin Krause und Steffen Schreyer an. Das Zulieferunternehmen investiert rund drei Millionen Euro in eine neue Halle und ein Bürogebäude. Auch neue Arbeitsplätze sollen in diesem Zuge entstehen, wie Krause sagte. Weil Pactec wächst, investiert Zulieferer drei Millionen Euro in Reick Dresden, 30. Oktober 2013: Damit der Maschinenbauer Pactec sein neues Werk in Dobritz bauen kann, wird die bisher auf dem…

„IC Insight“: Nur Top-Foundries scheffeln richtig Geld

Scottsdale, 26. September 2012: Der hartumkämpfte Markt für Chip-Auftragsfertiger (Foundries) wird sich in Zukunft immer mehr teilen: in wenige große Unternehmen mit neuesten Technologien und hoher Profitabilität wie TSMC in Taiwan sowie Globalfoundries (GF) in den USA und in Deutschland und eine Heerschar kleiner Spezialfoundries, die es allerdings wegen ihrer niedrigeren Gewinnmargen wohl schwer haben werden, sich alle langfristig am Markt zu halten. Das geht aus einer Analyse des US-Marktforschungsunternehmen „IC Insights“ hervor. Scottsdale, 26. September 2012: Der hartumkämpfte Markt für Chip-Auftragsfertiger (Foundries) wird sich in Zukunft immer mehr teilen: in wenige große Unternehmen mit neuesten Technologien und hoher Profitabilität wie TSMC in…

Licht und Schatten im Foundry-Trend

Dresden, 20.8.2012: Mit Gießereien – so der frühere Wortsinn – haben „Foundries“ im heutigen Sinne nichts zu tun. Vielmehr sind sie eine Abkehr vom klassischen Industrieprinzip „Ich habe ein Produkt und produziere es in Fabriken, in denen ich Hunderten, vielleicht sogar Tausenden Menschen Lohn und Brot gebe“. Das „Foundry“-Prinzip steht inzwischen für Unternehmen ohne eigene Produkte, die „nur“ Auftragsarbeiten für andere abwickeln. Noch vor zehn, 20 Jahren nannte man so was abfällig „verlängerte Werkbänke“. „Abfällig“, weil solche Firmen in der jeweils nächsten Wirtschaftskrise oft als erste über die Klinge sprangen, weil die Aufträge plötzlich einbrachen. Dresden, 20.8.2012: Mit Gießereien – so der frühere Wortsinn – haben „Foundries“ im heutigen Sinne nichts zu tun. Vielmehr sind sie eine Abkehr vom klassischen Industrieprinzip „Ich habe ein Produkt…

Globalfoundries‘ US-Chipfabrik startet Massenproduktion im 2. Halbjahr 2012

New York, 10.1.2012: Die Chipfabrik Nummer 8 des US-Auftragsfertigers „Globalfoundries“ (GF) wird im zweiten Halbjahr 2012 die Massenproduktion starten. Das teilten GF und der US-Elektronik-Konzern IBM heute mit, die dem neuen Werk in Saratoga County bei New York gemeinsam fertigen wollen. New York, 10.1.2012: Die Chipfabrik Nummer 8 des US-Auftragsfertigers „Globalfoundries“ (GF) wird im zweiten Halbjahr 2012 die Massenproduktion starten. Das teilten GF und der US-Elektronik-Konzern IBM heute mit, die dem…