Werbung
Schreibe einen Kommentar

Das Beste Handbuch Für Poker-Spieler

Poker, Skat, Glücksspiel. Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Wie wird man zu einem erfolgreichen Poker-Spieler? Gibt es Bücher, die dir auf diesem anspruchsvollen Weg behilflich sein können? Dieser Artikel versucht, das alles mal zu erklären.

Sind Poker-Handbücher wirksam?

Eines muss man gleich vorwegnehmen: Es gibt nicht DAS Handbuch für Poker-Spieler. Menschen sind einfach viel zu unterschiedlich dafür! Daraus folgt bereits der erste Schluss, denn kein Buch wird allen auf einmal passen.

Außerdem ist die Meinung, dass nur Anfänger aus Handbüchern was lernen können, im Grunde genommen falsch. Ja, es stimmt, dass vor allem Neulinge verschiedene Bücher benutzen, um sich mit den Grundlagen von Poker vertraut zu machen. Aber man lernt doch nie aus! Und jeder echte Profi-Spieler weiß, wie wichtig es ist, immer auf dem Laufenden zu bleiben und sein Hirn nie „verrosten“ zu lassen.

Nun werden einige Bücher vorgestellt, denen es bereits gelungen ist, echte Klassiker der Poker-Literatur zu werden.

The Theory of Poker von David Sklansky

Egal womit du gerade beschäftigt bist, sei es auch das populäre Slotsspiel book of ra, schieb das alles beiseite. Denn für dieses Buch brauchst du alle deine Aufmerksamkeit. The Theory of Poker wird oft als „Wörterbuch des Pokers“ bezeichnet und verdient diesen Titel vollkommen, das muss man schon gestehen. In 25 Kapiteln erzählt David Sklansky möglichst praxisnah über bereits erprobte Pokerstrategien, die wirklich funktionieren. Das Buch wird für Gelegenheitsspieler wenig interessant sein und passt am besten denen, die sich mit dem Thema ernsthaft auseinandersetzen wollen.

Hand für Hand von Gus Hansen

Poker kann auch sehr aggressiv gespielt werden, und das weiß Gus Hansen, der 2007 Aussie Millions gewonnen hat, ganz genau. Gerade davon handelt sein Buch Hand für Hand. Darin beschreibt er, wie man sein Spiel logisch aufbaut, welche Turnierstrategien am wichtigsten sind und wie man die nächsten Schritte richtig einschätzt. Seine Ausführungen veranschaulicht Hansen anhand von Beispielen aus seiner eigenen Spielerfahrung, die in der Tat reichhaltig ist.

Sit’n Go – Die Expertenstrategie von Collin Moshman

Dieses Werk ist einer speziellen Pokerstrategie gewidmet, die Sit’n Go heißt. Das bedeutet vor allem, dass das Zielpublikum etwas kleiner ist, aber auch dass das Buch viel tiefere Einblicke in den Spielprozess gewähren kann. Alle theoretischen Erklärungen werden unbedingt mit verständlichen Beispielen aus der Praxis versehen, was das Lesen viel anschaulicher macht. Das Buch ist aber nicht nur für Sit’n Go Turnierspieler interessant, sondern auch für alle Poker-Fans, denn es trägt auch zum besseren Verständnis von Poker im Allgemeinen bei.

Poker als Beruf von Dusty Schmidt und Scott Brown

Heute spielen immer mehr Menschen Online-Poker, manche gewinnen und manche verlieren. Die Autoren von diesem Buch erzählen uns, wie man aus seinem Hobby ein erfolgreiches Unternehmen macht. Sie meinen folgendes: damit man mit Poker seinen Lebensunterhalt bestreiten kann, muss man dieses Spiel wie ein Geschäft behandeln. Ein äußerst lesenswertes Buch für alle, die ihr Leben mit Poker verbinden wollen.

Zusammenfassung

Diese kurze Bücherübersicht ist eigentlich nur ein Tropfen im Meer aller Poker-Bücher. Es ist jedoch wichtig, mit dem Lesen zumindest anzufangen. Alles Weitere ist schon die Sache der Technik und des Glücks!

Autor: Werbebeitrag

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.