News, Spiele, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Jeder Fünfte hat „Pokemon Go“ schon ausprobiert

Viele haben Pokemon Go schon ausprobiert - aber es gibt auch Gegenargumente. Abb.: Bitkom

Viele haben Pokemon Go schon ausprobiert – aber es gibt auch Gegenargumente. Abb.: Bitkom

Berlin. 26. Juli 2016. Das Augmented-Reality-Spiel „Pokemon Go“ entwickelt sich nun auch in Deutschland zum Massentrend: Jeder fünfte Deutsche hat dieses Spiel, das Computer- und echte Welten miteinander mischt, schon einmal ausprobiert. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen „Bitkom Resaerch“-Umfrage.

Bitkom: Neues Nintendo-Spiel zeigt Dynamik der Branche

.„Pokémon Go ist ein sehr gutes Beispiel für die Dynamik der Gaming-Branche“, schätzte Timm Lutter ein, der im deutschen Digitalverband „Bitkom“ in Berlin den Bereich für Konsumelektronik und Digitale Medien leitet. „Diese ist führend darin, entweder neue Technologien zu entwickeln oder bestehende Technologien so innovativ zu kombinieren, dass Markt und Gamer stets überrascht werden.“

Das Konzept „Augmented Reality“

Im Nintendo-Spiel „Pokemon Go“ installieren die Nutzer ein kleines Programm auf ihrem Mobiltelefon. Der Bildschirm des Smartphones zeigt dann einerseits die reale Umgebung des Spielers an, blendet dort aber auch kleine Monster („Pokemons“) ein, die es zu fangen gilt. Das Grundkonzept dahinter nennt sich „Erweiterte Realität“ (Augmented Reality), weil es die „normale“ Weltsicht um virtuelle Elemente erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.