News, Wirtschaft

Pessimismus macht sich in ostdeutscher Wirtschaft breit

Logo: Ifo Dresden

Logo: Ifo Dresden

Ifo: Griechenland-Streit und Arbeitskämpfe dämpfen Konjunktur-Klima

Dresden, 26. Mai 2015. In der ostdeutschen Wirtschaft macht sich eine pessimistische Grundstimmung breit: Der Geschäftsklima-Index ist von April zu Mai von 109,2 auf 107,3 Punkte gefallen. Das Wirtschaftsforschungs-Institut ifo Dresden, das diesen Index – basierend auf Unternehmerumfragen erstellt – stuft dies als regelrechten Absturz ein. Dies sei der kräftigste Rückgang seit der Jahresmitte 2013“, schätzten die ifo-Ökonomen ein.

Industrie und Handel sehen schwarz, nur auf dem Bau ist Geschäftsstimmung gut

Schuld sei anscheinend „die Unsicherheit über die Zukunft Griechenlands und die innerdeutschen Arbeitskämpfe“, heißt es in der ifo-Einschätzung. So würden sowohl Industrie wie auch Groß- und Einzelhandel die Geschäftserwartungen nach unten geschraubt. Nur im Baugewerbe sei ein Aufwärtstrend beobachtbar. hw