Bücherkiste, Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

eBuch-Absatz in Deutschland verdoppelt

Der eBuch-Absatz in Deutschland hat sich mehr als verdoppelt. Grafik: Media Control

Der eBuch-Absatz in Deutschland hat sich mehr als verdoppelt. Grafik: Media Control

Baden-Baden, 10. Februar 2012: Der digitale Buchhandel in Deutschland hat im Jahr 2012 rund 12,3 Millionen kostenpflichtige elektronische Bücher (eBücher) verkauft, mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2011, als 4,9 Millionen Bezahl-eBooks über die Internet-Theken gingen. Der Marktanteil von eBüchern stieg damit von einem auf zwei Prozent. Das teilte „Media Control“ in Baden-Baden mit und stützte sich dabei auf seine regelmäßigen Branchen-Umfragen.

Das Marktforschungs-Unternehmen rechnet mit der Möglichkeit, dass damit nun endlich der Durchbruch für eBooks auch in Deutschland kommt, ähnlich wie zuvor bereits in den USA. „Dank eines immer differenzierteren Angebots, leistungsfähiger Lesegeräte und sinkender technischer Barrieren findet der digitale Lesespaß eine wachsende Anhängerschaft“, schätzte Media-Control-Geschäftsführerin Ulrike Altig ein. Nicht zuletzt sank auch der Durchschnittspreis der Bezahl-eBücher von 9,56 auf 8,61 Euro. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.