Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Verband: Deutschland hinkt bei eRegierung hinterher

Berlin, 21.2.2012: Deutschland hängt in Online-Kommunikation zwischen Staat, Wirtschaft und Bürgern im Europavergleich hinterher – und das kostet den Steuerzahler und die Unternehmen letztlich Milliarden. Das schätzte der Hightech-Branchenverband „Bitkom“ in Berlin ein.

Nur zwei Drittel der deutschen Unternehmen nutzen laut der europäische Statistikbehörde „Eurostat“ eGovernment-Lösungen, um per Internet mit staatlichen Stellen Informationen auszutauschen. Die europäische Nutzungsquote liegt aber im Schnitt bei 77 Prozent. In Staaten wie Litauen und den Niederlanden wird die Komunikation zwischen Staat und Wirtschaft bereits fast vollständig (95 Prozent) via Internet abgewickelt.

„Die zurückhaltende Nutzung von E-Government kostet Wirtschaft und Staat Milliarden“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Damit deutsche Unternehmen bei der E-Government-Nutzung weiter aufholen, sind Angebote notwendig, die den Unternehmen echte Entlastungen bringen.“ Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.