Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Googles Kartographen zieht’s in die Häuser

Mountain View, 29.11.2011: Google hat in den USA begonnen, seinen Kartendienst „Google Maps“ auch in ausgewählten Gebäuden wie Flughäfen und großen Einkaufszentren freizuschalten. Das teilte Google-Chef Larry Page heute mit.

Der Dienst wird zunächst über „Google Maps für Android“ verfügbar sein und auch die Navigation zum Beispiel innerhalb von Flughäfen unterstützen und es dem Nutzer ermöglichen, sich zwischen den Etagen zu orientieren, hieß es in Pages Ankündigung. Ob und wann der Dienst auf anderen Plattformen und in anderen Ländern verfügbar ist, teilte der Google-Chef nicht mit. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.