Alle Artikel mit dem Schlagwort: Strategie

Neue Götter, neue Helden: Der Erweiterungspack "Tale of the Dragon" bezieht das antike China mit in die Spielewelt von "Age of Mythology" ein. Abb.: BSF

Age of Mythology – Tale of the Dragon: China ruft nach Drachentötern

Neuer Erweiterungspack für 14 Jahre altes Strategiespiel erschienen 14 Jahre nach dem ersten Ausflug mit Wikingern, Griechen und Ägyptern in das großartige mythische Zeitalter, ins „Age of Mythology“ (AoM), sendet uns Microsoft endlich auf eine neue Mission. Im nun veröffentlichten Erweiterungspack „Die Legende des Drachen“ („Tale of the Dragon“) führen die Macher mit den Chinesen ein zusätzliches Volk in die beliebte Strategiespiel-Serie ein. Wir sind hier der Held Shun und den schickt Kaiser Chao auf eine heikle Mission: Wir sollen herausbekommen, warum sich aus allen Teilen des Reiches plötzlich Berichte über Angriffe seltsamer Wesen häufen, die friedliche Reisbauern massakrieren. Schon bald müssen wir erkennen, dass diese Kreaturen aus der Unterwelt hervorgekrochen sind und von schwarzer Magie begleitet werden…

Fan-Entwurf für den Warcraft-Film., der ab Juni 2016 in die Kinos kommen soll. Abb.: Kelson

Fan-Poster für Warcraft-Film

Azeroth, 30. Mai 2015. Im Juni 2016 soll der Film zur beliebten Computerspiel-Serie „Warcraft“ in die Kinos kommen und die Ursachen des Konflikts zwischen Menschen und Orks im fernen Azeroth ausbreiten. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, hat ein Fan nun schon einmal ein Werbeplakat für die Verfilmung entworfen und unter dem Nutzernamen „Kelson“ im Internet-Dienst „Twitter“ veröffentlicht. Das Poster stieß nicht nur in der Fan-Gemeinde auf große Resonanz, sondern dem Vernehmen nach auch beim englischen Regisseur Duncan Jones („Moon“), der für die Verfilmung verantwortlich ist.

Laryssa geht nabelfrei ab in die Schlacht. Abb.: Triumph

Mal wieder: In „Age of Wonders III“ beharken sich Elben, Orks und Menschen

Rundenbasiertes Strategiespiel nach langer Pause fortgesetzt Die Elben wollen am Teich des Ursprungs mit den erstarkenden und recht kriegslüsternen Menschen einen Friedensvertrag aushandeln. Doch was wie die neutrale Schweiz der Fantasie-Parallelwelt scheint, ist in Wirklichkeit tödlicher Boden: Die Quell-Orks machen mit den Menschen gemeinsame Sache und murksen die elbischen Unterhändler ab. Weil von den Verhandlungen ausgesperrt, überlebt eine Prinzessin – und an deren Seite ziehen wir in „Age of Wonders III“ nun in die rundenbasierte Schlacht.

Dresdner Cyberport soll Milliarden-Firma werden

Eigner Burda wechselt Management aus Dresden, 12. November 2013: Die Dresdner „Cyberport GmbH“ soll zum Milliarden-Unternehmen wachsen und sich als einer der größten Internet-Elektronikhändler in Deutschland behaupten. Das hat Jörg Lübcke vom Haupteigner „Burda Digital“ angekündigt. Dafür hat Burda nun auch große Teile des Cyberport-Managements ausgetauscht. Allein im kommenden Jahr will die Cyberport-Chefetage rund 60 neue Jobs schaffen – vor allem in Dresden und Siebenlehn.

Mitte 2014 kommt Aus für „Age of Empires Online“

Redmond, 22. August 2013: Wer Geld in „Age of Empires Online“ investiert hat, guckt in einem Jahr in die leere Röhre: Weil Microsoft mit dem internetgestützten Strategiespiel keine Gewinne macht, wollen der US-Softwarekonzern und seine Partner AoE Online im Juli 2014 endgültig herunterfahren. Das geht aus einer Ankündigung des AoE-Betreiberteams auf Facebook hervor.

Europas Wettbewerbsfähigkeit mit Halbleiterzentren wie Dresden und Grenoble vernüpft

Reaktionen auf die neue EU-Mikroelektronik-Strategie In der sächsischen Wirtschaft und Politik ist die neue Mikroelektronikstrategie der EU auf ein positives Echo gestoßen. Allerdings fordern viele Akteure nun auch ein stärkeres Engagement des Bundes für diese Schlüsseltechnologie. Hier einige Reaktionen: Jens Drews (Globalfoundries): „Das ist ein klares Bekenntnis zur Zukunft der Mikroelektronik in Europa. Die Kommission hat erkannt, dass die europäische Wettbewerbsfähigkeit eng mit der Weiterentwicklung der Halbleiterzentren Dresden, Eindhoven/Leuven und Grenoble verbunden ist. In der konkreten Umsetzung der Strategie in Deutschland ist jetzt vor allem die Bundesregierung gefragt.“

“Starcraft 2 – Heart of the Swarm”: Stalin wäre ein Zerg

Sci-Fi-Strategiespiel setzt uns an die Spitze von Insektenarmeen Die Echtzeit-Strategiereihe „Starcraft“ meldet sich mit cinematografischer Wucht zurück auf die Computerbildschirme: Nachdem wir in „Starcraft 2 – Wings of Liberty“ auf Seiten der Menschen und Protoss böse Imperatoren und Zerg-Maden gejagt und miterlebt haben, wie Jim Raynor seine Ische Kerrigan (alias die Klingenkönigin) aus den Klauen der Zerg-Fieslinge befreite, setzt die Erweiterung „Heart of the Swarm“ die Geschichte fort. Dabei schwankt die formschöne Frau Kerrigan (in der deutschen Fassung wirklich klasse von der „Seven of Nine“-Synchronsprecherin vertont) zwischen Treue zu Jim und ihrer dunklen Zerg-Vergangenheit – und führt binnen kurzem wieder die außerirdischen Schleiminsekten in den Kampf gegen Erdlinge und deren Protoss-Verbündete.

Europa baut am „Orion“-Raumschiff mit

Neapel, 21. Dezember 2012: Die europäische Raumfahrtbehörde „ESA“ wird sich in den kommenden Jahren auf die Weiterentwicklung ihrer Trägerraketen „Ariane 5 ME“ sowie „Ariane 6“, eine Kooperation mit der NASA in der Konstruktion des bemannbaren Raumschiffs „Orion“ sowie auf Telekommunikations- und Wettersatelliten konzentrieren. Einen entsprechenden Etat von über zehn Milliarden Euro haben die Regierungsvertreter der 20 ESA-Mitgliedsstaaten – zu denen auch Deutschland gehört – heute bei einem Gipfeltreffen in Neapel beschlossen. Heiko Weckbrodt

„Aoe Online“: Die Wikinger fallen ein

Nordkap, 27. Oktober 2012: Mit seinem Herbstpaket hat das Internet-Strategiespiel „Age of Empires Online“ (AoE) einen nördlichen Schauplatz bekommen: Ein neuer Zusatzpack (Kostenpunkt: 450 Imperiumspunkte) bietet ein ganzes Bündel von Missionen um die nördliche Festung, außerdem gibt’s für 900 Impe-Punkte die Skandinavier – ein angriffslustiges Volk mit schnellen Drachenschiffen.

Jubiläums-Booster für „Age of Empires Online“: Das Imperium wendet sich nach Babel

Babylon, 15.8.2012: Das Zeitalter der Imperien hat nun auch Mesopotamien erreicht: In der Nacht zu heute haben Microsoft und die „Gas Powered“-Studios eine Jubiläums-Erweiterung für „Age of Empires Online“ eingespeist, die die Babylonier als neues Volk einführt, neue Missionen und diverse Verbesserungen mit sich bringt. Anlass: Vor einem Jahr, im August 2011, war das Internet-Strategiespiel  offiziell ans Netz gegangen.

Internetableger von “Command & Conquer” findet eine Million Spieler

Köln, 16.7.2012: Zwei Monate nach dem Start hat der kostenlose und rundenbasierte Internet-Ableger der Strategiespiel-Reihe “Command & Conquer” über eine Million Spieler erreicht. Das teilte der Spielkonzern “Electronic Arts” (EA) mit. Und noch ein paar unnütze, aber doch interessante Statistiken am Rande: Bisher wurden in “Command & Conquer Tiberium Alliances” schon über 23 Millionen virtuelle Gebäude errichtet und 1,9 Millionen Soldaten, Panzer und andere Einheiten rekrutiert.

AOE Online: Beschädigte Spieldateien per “Scan” reparieren

Auf zahlreichen Rechnern hat nach dem jüngsten Update von Microsoft das Strategiespiel “Age of Empires Online” nicht mehr funktioniert – die verärgerten Nutzer blieben nach der Aktualisierung mit der Fehlermeldung hängen, dass die Spieldateien beschädigt seien. Mit einem kleinen Trick kommt man aber in vielen Fällen um eine Neuinstallation herum: Wie üblich zunächst den “Spielstarter” öffnen, dann aber nicht auf “Spielen” klicken, sondern oben im Menü “Optionen” und dann “Kompletter Scan” wählen: Aoe Online vergleicht dann alle Spieldateien mit seiner Datenbank und ersetzt sie bei Bedarf. Danach sollten die Schlachten der Hellenen, Ägypter und anderen antiken Völker wieder beginnen können… hw

Umsatzminus & Verluste: Solarwatt sieht Zukunft als Systemanbieter

Dresden, 18.4.2012: Die Photovoltaik-Krise setzt „Solarwatt” weiter unter Druck: Die Umsätze des Dresdner Solarmodulherstellers sind im Jahr 2011 um über ein Drittel auf unter 200 Millionen Euro abgesackt, auch landete Solarwatt in den roten Zahlen, wie Vertriebsvorstand Detlef Neuhaus mitteilte. Die Firma will der Krise nun mit einem neuen Profil begegnen.

AoE Online nun mit Gefechtshalle

Sparta, 11.1.2012: Mircrosoft hat in der Nacht zu heute den langerwarteten Skirmish-Modus für sein Internet-Strategiespiel “Age of Empires Online” freigeschaltet: Angemeldete Spieler können nun nach Zypern reisen und dort gratis eine Gefechtshalle erwerben, in der – jenseits der Kampagnen-Missionen – freie Schlachten mit und gegen Freunde und Computergegner möglich sind. Die “Skirmish Hall” soll später Teil eines kostenpflichtigen Zusatzpacks werden.