Alle Artikel mit dem Schlagwort: Privatraumschiff

SpaceShipTwo zündet die Raketenmotoren. Foto: Virgin Galactic

Italiener chartern Privat-Raumschiff von Virgin Galactic

SpaceShipTwo soll drei Forscher minutenlang schwerelos machen Washington/Rom, 3. Oktober 2019. Das private Raumfahrt-Unternehmen „Virgin Galactic“ des britischen Milliardärs Richard Branson hat einen ersten Regierungsauftrag für einen bemannten Raumflug bekommen: Die italienische Luftwaffe wolle drei Forscher samt Ausrüstung mit einem „SpaceShipTwo“ auf einen sub-orbitalen Flug schicken, teilte Virgin Galactic mit. Die Mission sei für Anfang 2020 geplant.

Das SpaceShipTwo namens „VSS Unity“ bei der Landung nach einem früheren Gleitflug. Foto: Virgin Galactic

Privat-Raumschiff „Unity“ absolviert Testflug

Virgin Galactic versucht weiter, Menschen ins All zu bringen Las Cruces, 6. April 2018. Nach einigen Rückschlägen hat das private Raumfahrt-Unternehmen „Virgin Galactic“ des englischen Milliardärs Richard Branson wieder Fortschritte zu vermelden: Das Raumschiff „VSS Unity“ aus der neuen Serie SpaceShipTwo (SS2) hat am 5. April 2018 seinen ersten Hyperschallflug mit eigenem Raketenmotor absolviert und ist auch wieder auf seinem Heimat-Raumflughafen in New Mexico in den USA sicher gelandet. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Testflug von Touristen-Raumschiff „SpaceshipTwo“

Mojave, 11. Januar 2013: Das kommerzielle Raumschiff „SpaceShipTwo“, mit dem das US-Unternehmen „Virgin Galactic“ voraussichtlich ab diesem Jahr zahlungskräftige Touristen in den Weltraum bringen will, hat einen Testflug mit Hyperschall-Geschwindigkeit vom Luft- und Raumflughafen im kalifornischen Mojave erfolgreich absolviert. Das teilte Virgin Galactic mit.

Privatraumschiff Dragon zur Erde zurück gekehrt

Pazifik, 31.2012: Das Privatraumschiff “Dragon” ist am Donnerstagabend (mitteleuropäischer Zeit) von der ISS zur Erde zurückgekehrt und im Pazifik gelandet. Das teilten die US-Raumfahrtbehörde “NASA” und Dragon-Erbauer “SpaceX” mit. Die Kapsel, die nun von einem Boot an die kalifornische Küste geschleppt wird, hat rund 700 Kilogramm mit Fracht von der internationalen Raumstartion aus dem Orbit mitgebracht.