Internet & Web 2.0, Recht & Justiz
Schreibe einen Kommentar

Gefälschte Twitter-Nachrichten versuchen Konto-Daten abzugreifen

Abb.: Twitter, bearbeitet (hw)

Falsche Twitter-Vögel sind unterwegs. Abb.: Twitter, bearbeitet (hw)

Internet, 28. März 2013: Passwortdiebe senden in jüngster Zeit wieder gefälschte Twitter-Direktnachrichten. Die Adressaten erhalten dabei meist eine E-Mail-Benachrichtigung auf die vermeintliche Botschaft eines Twitter-Freundes, in der auf Englisch ein „lustiges Bild von Dir“ versprochen wird.

Steckten in der Vergangenheit meist „nur“ Spammer dahinter, die ihre Opfer auf Werbeseiten locken wollten, sind inzwischen zunehmend betrügerische Absichten erkennbar: Klickt der Empfänger auf den eingefügten Link in solch einer E-Mail, öffnet sich zum Beispiel eine Seite, auf der er „aus Sicherheitsgründen“ aufgefordert wird, Twitter-Namen und -Passwort einzugeben. Wer im Browser genauer auf die Adresse schaut, kann den Schwindel aber erkennen, da die Netzadresse der echten „twitter.com“ nur ähnelt, sich aber durch Vor- oder Nachsätze unterscheidet.

Mit dem Konstrukt wollen die Absender offensichtlich Twitter-Konten übernehmen. Entsprechende E-Mails mit Nachrichten von deutschen Twitterfreunden mit Inhalten wie „LOL, funny pic of you bit.ly/…“ sollte man kurzerhand löschen. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.