News, Wirtschaftspolitik
Schreibe einen Kommentar

Erste Dieselmillionen für 60 Kommunen

Sachsens Hightech-Gründer leiden unter Risikokapital-Lücken. Foto: Heiko Weckbrodt

Die ersten gelder aus dem dieselfonds fließen nun. Foto: Heiko Weckbrodt

Berlin/Dresden, 19. Dezember 2017. Nach dem jüngsten Diesel-Gipfel fließen nun die ersten Millionenzahlungen von den Milliarden-Hilfen, die Autoindustrie und Bund den Kommunen versprochen haben, um die Stadtluft sauberer zu machen. Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) hat gestern in Berlin Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von rund zwölf Millionen Euro an 60 Kommunen übergeben – darunter Dresden, Leipzig, Halle und Potsdam.

Im Schnitt sind dies nur rund 200.000 Euro pro Antragsteller. Allerdings soll später auch deutlich mehr Geld fließen. Mit dem nun ausgereichten Geld sollen die Städte zunächst Meisterpläne für saubere Luft erarbeiten. Dresden hatte gleich nach dem Gipfel signalisiert, nach der Fertigstellung des eigenen Masterplans insgesamt zirka 130 Millionen Euro für konkrete Umweltprojekte beantragen zu wollen. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.