News, Wirtschaft

Ostdeutscher Maschinenbau stagniert

Abb.: hw

Abb.: hw

Leipzig, 15. Juli 2015. Der ab dem Sommer erhoffte Konjunkturaufschwung ist im ostdeutschen Maschinenbau bisher ausgeblieben. Das hat der „Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau Ost“ (VDMA Ost) in Leipzig nach einer Unternehmens-Umfrage eingeschätzt.

Ein Großteil der Maschinenbauer beurteile die aktuelle Geschäftslage zwar durchaus positiv, Auslastung und Auftragseingänge stagnieren jedoch weitgehend, teilte der ostdeutsche Verband mit. Auch der Mutterverband VDMA hat für den gesamtdeutschen Maschinenbau die Geschäftsabrechnungen für die erste Jahreshälfte jetzt herunterkorrigiert – auf Stagnation.

Erst kürzlich hatten allerdings die Wirtschaftsforscher von ifo Dresden noch einen Aufschwung vor allem für die zweite Jahreshälfte – vor allem in Sachsen – prognostiziert.