Medizin & Biotech, News

1. Million für Stiftung Hochschulmedizin Dresden

Logo: Stiftung zur Förderung der Hochschulmedizin Dresden

Logo: Stiftung zur Förderung der Hochschulmedizin Dresden

Dresden, 19. Mai 2015. Die „Stiftung Hochschulmedizin Dresden“ hat ihre erste Spendenmillion zusammen. Das teilte das Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden mit, das die Stiftung Ende 2012 gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät der TU Dresden gegründet hatte, heute mit. Die Stiftung soll den Spielraum für Forschung, Lehre und Krankenversorgung in Uniklinik und Fakultät in Zeiten knapper fließender öffentlicher Gelder wieder vergrößern.

Eltern eines todkranken Mädchens spendeten 100.000 Euro

Neben Zuwendungen von Unternehmen und Vereinen sei eine verstärkte Spenden-Bereitschaft von Uniklinik-Patienten sichtbar, hieß es der Mitteilung. „Viele Patienten sind mit der Arbeit des Uniklinikums zufrieden und möchten sich mit einem kleinen Beitrag bei den Ärzten bedanken sowie die Versorgung von anderen Betroffenen unterstützen“, ist Stiftungs-Vorstandsvorsitzender Prof. Michael Meurer überzeugt. Der mit 100.000 Euro höchste Einzelbetrag kam von einem Ehepaar, das mit seiner todkranken Tochter beschlossen hatte, die Erforschung ihrer Erkrankung zu unterstützen.

-> Nähere Informationen über die Stiftung und die Zweckbindung der Spenden gibt es hier im Netz

Spendenkonto:

Stiftung Hochschulmedizin Dresden
IBAN DE27 8505 0300 0221 0457 40
Ostsächsische Sparkasse Dresden